Unitymedia-Störung: Kunden gucken Weihnachten in die Röhre

Tagelange Störung in Düsseldorf : Unitymedia-Kunden gucken Weihnachten in die Röhre

Keine Weihnachtsansprache, keine Märchenfilme, kein "Heiligabend mit Carmen Nebel": Einige Hundert Kunden des Netzbetreibers Unitymedia in Düsseldorf, darunter die Bewohner eines ganzen Seniorenheims, mussten über Weihnachten ohne Fernsehen auskommen.

Grund war eine technische Störung an einem Verstärker, wie Unitymedia am Montag auf Anfrage mitteilte. Bereits seit Mittwoch guckten die rund 150 Bewohner des Walter-Kobolt-Hauses an der Einbrunger Straße sprichwörtlich in die Röhre. In der Nähe gibt es noch 74 betreute, seniorengerechte Wohnungen, in denen es ebenfalls keinen TV-Empfang gab. Viele Senioren, die über Weihnachten nicht von Verwandten besucht oder abgeholt wurden, reagierten verärgert.

Erst am Montagmittag konnten Techniker des Kabelnetzbetreibers die Störung beheben. Unitymedia-Kunden, die von den Ausfällen betroffen waren, sollen als Ausgleich eine Gutschrift erhalten, erklärte eine Sprecherin.

(met)
Mehr von RP ONLINE