1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Uniklinik Düsseldorf: Besucher kritisieren 3G-Kontrollen am Krankenhaus

Neue Kontrollpunkte : Besucher kritisieren 3G-Kontrollen an der Düsseldorfer Uniklinik

Die Coronaschutzverordnung schreibt auch Krankenhäusern eine 3G-Pflicht vor. Die Uniklinik hat ihr Kontrollprozedere verändert – und erntet dafür jetzt Kritik von Besuchern.

Besucher kritisieren die Prüfung der 3G-Pflicht am Universitätsklinikum (UKD). Der Krankenversorger hat jetzt zwei zentrale Registrierungsstellen auf dem weitläufigen Gelände eingerichtet, wo Besucher und auch Begleitpersonen ihren 3G-Status nachweisen müssen, bevor sie ein Gebäude betreten. Die Anlaufstellen befinden sich im ZOM II (Gebäude 11.50 bis 11.54) und in der Eingangshalle der MNR-Klinik (Gebäude 13.50/13.51).

„Die Uniklinik mutet Angehörigen viel zu lange Wege zu. Nicht jeder ist mobil genug, um von dort noch zum eigentlich angestrebten Gebäude zu gehen“, meint die Angehörige einer Patientin. „Das ist unfassbar, meine Frau und ich haben ein Kind auf der Frühchenstation, sind beide geimpft, machen einmal die Woche einen PCR-Test und haben neben den Jobs und anderen Kindern keine Chance, jeden Tag unsere Registrierungsbändchen in dem genannten Zeitfenster abzuholen“, kritisiert ein Vater. Geöffnet sind die Stellen montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Ein anderer Angehöriger kritisiert, dass das UKD keine Impfausweise akzeptiert.

  • Die Kinderklinik am Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther
    Sorgen vor dem Winter : Düsseldorfer Kinderkliniken sind schon jetzt voll belegt
  • Erstmals begrüßte Uni-Rektorin Anja Steinbeck „Erstis“
    Uni Düsseldorf startet Präsenzsemester : Freude und Frust über Uni-Comeback
  • Blick auf den Duisburger Weihnachtsmarkt.
    Corona-Regeln : Stichproben-Kontrollen auf Weihnachtsmärkten
  • So soll der nun beschlossene Neubau
    Düsseldorf-Bilk : Erna-Eckstein-Straße bekommt Neubau
  • Hier brach der Wagen durch den
    Autofahrer verlor am Flughafen Weeze die Orientierung : Zeuge verfolgte den Mann, der zur Landebahn fuhr
  • Der Campus rund um die Webschulstraße
    Wintersemester-Start in Mönchengladbach : Studenten treffen Dozenten endlich wieder im Hörsaal

Das UKD verweist auf die räumlichen Begebenheiten. „Am UKD haben wir ein sehr großes Campus-Gelände mit knapp 100 verschiedenen Zugangsmöglichkeiten. Die Kontrollen, die jetzt vorgeschrieben sind, sind also für uns eine sehr viel größere Herausforderung als wahrscheinlich in kleinen, zentralen Einheiten“, heißt es im Facebook-Konto des UKD. Die zentrale Registrierungspflicht für die Frühchenstation sei nach Hinweisen von Eltern bereits aufgehoben worden, sagte ein Sprecher. Der 3G-Status in den Ambulanzen wird zudem direkt bei den Anmeldungen geprüft.

Dass das Haus keine Impfausweise annimmt, wird damit begründet, dass der Sicherheitsdienst an den Kontrollpunkten (anders als in Apotheken) nicht die Gültigkeit der Aufkleber (Chargennummer) prüfen könne. Das von Apotheken kostenlos ausgestellte Impf-Zertifikat könne der Sicherheitsdienst wiederum prüfen.