Folge des Deutschlandtickets Universität Düsseldorf will Semesterticket einstellen

Exklusiv | Düsseldorf · Für Studenten der Heinrich-Heine-Universität könnte das Semesterticket wegfallen. Nach anderen Universitäten in NRW hat auch die Düsseldorfer Uni angekündigt, das Abo zu kündigen, sofern es keine Neuregelung gibt. Das Verkehrsministerium fürchtet starke Auswirkungen auf den ÖPNV.

Sind Semestertickets durch das Deutschlandticket obsolet geworden? (Symbolbild)

Sind Semestertickets durch das Deutschlandticket obsolet geworden? (Symbolbild)

Foto: Stefan Arend

Auch die Heinrich Heine Universität (HHU) in Düsseldorf wird das Semesterticket für die freie Nutzung des ÖPNV in NRW kündigen. Dies beschloss das Studentenparlament nach Information unserer Redaktion schon vor wenigen Tagen. Grund ist, dass es juristisch nicht mehr durchsetzbar erscheint, den Ticketkauf für 220 Euro im Semester zur Pflicht der Studentinnen und Studenten zu machen, weil ja das im Mai eingeführte „Deutschlandticket“ für nur knapp 300 Euro in sechs Monaten ( 6 x 49 Euro) sogar die deutschlandweite freie Fahrt im ÖPNV erlaubt, wogegen das Semesterticket auf NRW beschränkt ist.