Unfall in Düsseldorf: Motorradfahrer stirbt in Heerdt

Über Rot gefahren : Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Düsseldorf-Heerdt

In Düsseldorf-Heerdt hat es in der Nacht zu Sonntag einen schweren Unfall gegeben. Ein Motorradfahrer verunglückte dabei tödlich.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, fuhr ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Düsseldorf auf der Kevelaerer Straße in Richtung Meerbusch mit hoher Geschwindigkeit über eine rote Ampel. Auf der Kreuzung stieß der Mann mit einem Transporter zusammen, der auf die Kevelaerer Straße abgebogen war.

Das Motorrad wurde nach Angaben der Polizei etwa 100 Meter weit geschleudert. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. „Er fuhr sehr, sehr schnell, als er verunglückte“, sagte ein Sprecher. Eine zufällig vorbeifahrende Ärztin konnte dem jungen Mann nicht mehr helfen. Der Unfall ereignete sich gegen 1 Uhr.

Noch unklar ist, ob ein 21 Jahre alter Mann aus Bochum an dem Unfall beteiligt war. Zeugen sagten der Polizei, der Mann sei mit seinem Wagen kurz vor dem Unfall neben dem Motorrad hergefahren. Der Mann hatte an der roten Ampel gebremst.

Die Polizei stellte den Wagen und den Führerschein des Pkw-Fahrers sicher. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0211-8700.

(sef)
Mehr von RP ONLINE