1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Rath: Unbekannter fährt Rehkitz an - Tier wird eingeschläfert

Rath : Unbekannter fährt Rehkitz an - Tier wird eingeschläfert

Ein stark verletztes Rehkitz musste am Freitag eingeschläfert werden. Der Tierschutz hatte das Tier am Morgen gegen 7.30 Uhr in der Nähe der Haltestelle Hubertushain an der Reichswaldallee entdeckt. Es war offensichtlich von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden.

Das Tier hatte sich mühsam in ein Gebüsch an einem Zaun nahe dem dortigen Waldstück geschleppt. Die Feuerwehr, die vom Tierschutzverein alarmiert worden war, war mit einem Kleineinsatzfahrzeug vor Ort und brachte das Reh zur Tierklinik.

Auf Grund der Verletzungen des Tieres konnte der Tierarzt es jedoch nur noch einschläfern.

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Autofahrer, die ein Tier überfahren, dies auch melden! Nur so könne dem Tier geholfen oder es von seinen Schmerzen erlöst werden.

(top)