Umfrage: Düsseldorfer geben überdurchschnittlich viel für Geschenke aus

Umfrage zu Weihnachtskäufen: Düsseldorfer geben überdurchschnittlich viel für Geschenke aus

511 Euro werden die Düsseldorfer dieses Jahr durchschnittlich für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Das hat eine Umfrage ergeben. Die Düsseldorfer sind spendabler als der Bundesdurchschnitt, besonders einfallsreich sind sie aber nicht.

Das sind die Ergebnisse einer Studie der FOM Hochschule. Die Forscher haben bundesweit mehr als 55.000 Personen befragt, 3.200 davon in Düsseldorf.

(Hier sehen Sie die Ergebnisse der Studie für Düsseldorf und für Gesamtdeutschland.)

Die interessantesten Ergebnisse im Überblick:

  • Bundesweit geben die Menschen durchschnittlich 465 Euro für Geschenke aus - damit liegt Düsseldorf 46 Euro über dem Schnitt.
  • Düsseldorferinnen kaufen die Geschenke mehrheitlich in der ersten Dezemberhälfte - Die Herren dagegen lassen sich Zeit: Mehr als ein Drittel der befragten Männer kauft die Weihnachtsgeschenke erst in der Woche vor Heiligabend, knapp ein Zehntel erst am 23. Dezember.
  • Berlin : 466 Euro für Weihnachtsgeschenke
  • Wie in Gesamtdeutschland verschenken die Düsseldorfer am liebsten Gutscheine (49 Prozent), Kosmetik-Artikel (45 Prozent), Bücher (44 Prozent) und Tickets für Kultur-oder Theaterveranstaltungen (43 Prozent).
  • 61 Prozent folgen bei ihrer Kaufentscheidung der Empfehlung von Freunden oder Bekannten, 51 Prozent informieren sich im Netz. 47 Prozent legen Wert auf eine persönliche Beratung im Geschäft.
  • Die meisten Düsseldorfer (70 Prozent) kaufen am liebsten "in der Stadt" ein, 55 Prozent bestellen im Internet.
  • Wer wird beschenkt? 70 Prozent kaufen etwas für den Partner oder die Partnerin, knapp 60 Prozent für Verwandte, Kinder und Eltern. 47 Prozent beschenken auch Freunde, zehn Prozent ihre Arbeitskollegen.

Übrigens: Auch wenn Düsseldorfer zu Weihachten überdurchschnittlich viel in materielle Güter investieren - sie selbst wünschen sich vor allem mehr Freizeit und mehr positive Beziehungen zu anderen Menschen. Das antworteten jeweils knapp 60 beziehungsweise knapp 55 Prozent auf die Frage "Womit würden Sie sich selbst reich beschenkt fühlen?" Etwa 45 Prozent der Befragten wünschen sich mehr Geld.

(hpaw)