Kommentar: Über den Tellerrand

Kommentar : Über den Tellerrand

Exklusive Festivals schmücken und locken Besucher nach Düsseldorf. Sie sind nötig und unbedingt zu fördern. Offenbar gibt es auch einen Bedarf, sonst würden kaum so viele Menschen kommen. Wenn örtliche Gastronomen über zu wenig Umsätze an Festivaltagen klagen, gar Existenzängste geltend machen, liegt das teils auch daran, dass sie den Geschmack ihrer Gäste nicht mehr treffen.

Aber nicht nur. Der Wettbewerb ist schlicht härter geworden, die Branche schneller, der Kostendruck immens, zudem fehlt gutes Personal überall. Nur noch wenige Gastronomen können dem etwas entgegensetzen. Vielleicht sind die Festivals ja auch eine Chance für die stationären Wirte und Köche. Ein Blick über den Tellerrand schadet ja nicht. torsten. thissen@rheinische-post.de

(RP)