Düsseldorf-Süd: TSV zeigt gegen Oberbilk eine gute Moral

Düsseldorf-Süd: TSV zeigt gegen Oberbilk eine gute Moral

SV Wersten 04 - Rhenania Hochdahl 1:0 (1:0). In den ersten 20 Minuten kamen die Gastgeber gut in die Partie. Danach ging jedoch der Faden verloren. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Dennis Hanuschkiewitz das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0 (43.). Nach der Pause nahm Hochdahl das Heft in die Hand. Die Gastgeber verlegten sich auf Konter. Marco Schulte hätte für eine Vorentscheidung sorgen können, doch er konnte zwei klare Chancen nicht nutzen. "Am Ende war es ein glücklicher Erfolg. Ein Remis wäre vielleicht gerechter gewesen, doch wir haben drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg geholt", erklärt der Werstener Coach Dirk Engel. TSV Urdenbach - SV Oberbilk 2:1 (0:0). Vor der Pause waren die Hausherren spielbestimmend. Sie hätten bis zum Seitenwechsel mit zwei Treffern Vorsprung führen müssen. Dreimal verfehlten die Urdenbacher aus kurzer Distanz das Gästetor. Nach der Pause wurden die Urdenbacher mit dem 0:1 der Oberbilker kalt erwischt (46.). Danach zeigten die Gastgeber eine gute Moral und steckten nicht auf. Marc Daehne gelang mit einem direkt verwandelten Freistoß der hochverdiente 1:1 Ausgleich (61.). Die Hausherren wollten nun mit aller Macht den Siegtreffer erzielen. Dafür wurden sie auch belohnt.

SV Wersten 04 - Rhenania Hochdahl 1:0 (1:0). In den ersten 20 Minuten kamen die Gastgeber gut in die Partie. Danach ging jedoch der Faden verloren. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Dennis Hanuschkiewitz das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0 (43.). Nach der Pause nahm Hochdahl das Heft in die Hand. Die Gastgeber verlegten sich auf Konter. Marco Schulte hätte für eine Vorentscheidung sorgen können, doch er konnte zwei klare Chancen nicht nutzen. "Am Ende war es ein glücklicher Erfolg. Ein Remis wäre vielleicht gerechter gewesen, doch wir haben drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg geholt", erklärt der Werstener Coach Dirk Engel. TSV Urdenbach - SV Oberbilk 2:1 (0:0). Vor der Pause waren die Hausherren spielbestimmend. Sie hätten bis zum Seitenwechsel mit zwei Treffern Vorsprung führen müssen. Dreimal verfehlten die Urdenbacher aus kurzer Distanz das Gästetor. Nach der Pause wurden die Urdenbacher mit dem 0:1 der Oberbilker kalt erwischt (46.). Danach zeigten die Gastgeber eine gute Moral und steckten nicht auf. Marc Daehne gelang mit einem direkt verwandelten Freistoß der hochverdiente 1:1 Ausgleich (61.). Die Hausherren wollten nun mit aller Macht den Siegtreffer erzielen. Dafür wurden sie auch belohnt.

Nach einem Pfostentreffer von Matthias Hubert Gerlitz staubte Slawomir Schulte zum 2:1 ab (85.). "Wir haben und das Leben selbst schwer gemacht. Unser Problem ist es, Chancen aus kurzer Distanz zu nutzen. Insgesamt ist der Sieg aber verdient", ist das Fazit von TSV-Coach Mike Kütbach.

(ko-)