Düsseldorf-Süd: TSV Urdenbach hat weiter Personalsorgen

Düsseldorf-Süd: TSV Urdenbach hat weiter Personalsorgen

In der Hinrunde kassierten die Werstener in der Kreisliga A eine 3:8-Niederlage gegen die Tusaner. Der TSV Urdenbach (5.) bekommt es zu Hause mit dem Tabellensiebten Rot Weiß Lintorf zu tun. Beide Begegnungen werden Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. SV Wersten 04 - DJK TuSa 06 Düsseldorf (Platzanlage Scheideweg). Inzwischen hat Wersten ein Punktepolster von sieben Zählern auf den ersten Abstiegsrang. Bis auf Mike Neuen (gesperrt) und Swan Oehme (verletzt) stehen alle Akteure zur Verfügung.

In der Hinrunde kassierten die Werstener in der Kreisliga A eine 3:8-Niederlage gegen die Tusaner. Der TSV Urdenbach (5.) bekommt es zu Hause mit dem Tabellensiebten Rot Weiß Lintorf zu tun. Beide Begegnungen werden Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. SV Wersten 04 - DJK TuSa 06 Düsseldorf (Platzanlage Scheideweg). Inzwischen hat Wersten ein Punktepolster von sieben Zählern auf den ersten Abstiegsrang. Bis auf Mike Neuen (gesperrt) und Swan Oehme (verletzt) stehen alle Akteure zur Verfügung.

Gegenüber der Vorwoche kann es Veränderungen in der Anfangsformation geben. "Ich warte erst einmal ab, wie sich die Spieler im Training präsentieren. Danach wird entschieden, wer von Beginn an spielen wird. Die Tusaner verfügen über ein starkes Team, daher wäre ich schon mit einem Punkt zufrieden", sagt 04-Coach Dirk Engel. TSV Urdenbach - Rot Weiß Lintorf (Platzanlage Wörmannstraße). Personell haben die Gastgeber Sorgen.

  • Düsseldorf-Süd : TSV Urdenbach empfängt Aufsteiger Ratingen
  • Düsseldorf-Süd : Der TSV Urdenbach hat die beste Abwehr

Lucas Püschel, Kevin Heldt, Denis Jovanovic, Leonard Matthes fallen aus. Außerdem sind einige Spieler angeschlagen. Für die Urdenbacher geht es darum, schnell zu ihrem Spiel zu finden. Die Aufgabe gegen Lintorf ist nicht leicht. Im Hinspiel kamen die Urdenbacher zu einem knappen 1:0-Erfolg. Auf eigener Anlage wollen sie natürlich wieder einen Dreier einfahren.

(ko-)