1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Trotz Corona: Düsseldorfer Volkshochschule startet mit 2000 Angeboten

Bildung in Düsseldorf : Trotz Corona kann die Volkshochschule mit 2000 Veranstaltungen ins zweite Halbjahr starten

Das Angebot reicht vom Führungstraining für Frauen über Intensivkurse zur Datensicherheit bis hin zum Erfahrungsbericht über Rassismus im Alltag. Für die Präsenzveranstaltungen gelten besondere Regeln.

Mit einem deutlich erweiterten Angebot ist die Volkshochschule (VHS) in ihr zweites Halbjahr gestartet. Im März war die städtische Bildungseinrichtung wegen des Lockdowns vorübergehend geschlossen worden, auch im Anschluss wurde das Angebot heruntergefahren. Nun kann VHS-Leiterin Simone Bruns wieder mehr Bürger ansprechen. 2056 Veranstaltungen mit insgesamt 50.800 Unterrichtseinheiten stehen auf der Agenda für die kommenden Monate. Wichtig: Für sämtliche Präsenzveranstaltungen gelten die Hygiene- und Abstandsregeln der aktuellen Corona-Schutzverordnung. Einige besondere Angebote im Überblick.

Berufliche Weiterqualifizierung Im Bereich „Bewerbung und Karriere“ können Menschen lernen, wie sie sich erfolgreich um einen Job bewerben. Angeboten wird unter anderem ein Wochenendseminar in der Kleingruppe mit dem Thema „Entspannt und erfolgreich führen: Führungstraining für Frauen". Dieses Seminar findet am Samstag, 28. November, und Sonntag, 29. November, am Bertha-von-Suttner-Platz 1 statt. Beginn ist am 28. November um 10 Uhr (VHS am Hauptbahnhof).

Datensicherheit Das Thema Datensicherheit spielt in der Öffentlichkeit eine immer wichtigere Rolle. Ein dreitägiger Intensivkurs mit dem Titel „Mehr Datensicherheit am Arbeitsplatz und zu Hause" von Montag, 19. Oktober, bis Mittwoch, 21. Oktober, will dafür sensibilisieren, dass immer mehr IT-Systeme angegriffen werden, um große Mengen an Daten auszuspionieren oder zu löschen. In dem Kurs lernen die Teilnehmer auch, wie sie sich schützen können. Beginn ist am 19. Oktober um 10 Uhr (VHS am Hauptbahnhof).

Politik und Gesellschaft Im Rahmen des Projekts „Respekt und Mut" ist die Journalistin und Autorin Alice Hasters am Dienstag, 6. Oktober, 19 Uhr, zu Gast am Bertha-von-Suttner-Platz 1. Sie berichtet über ihre persönlichen Erlebnisse mit Alltagsrassismus in allen Lebensbereichen und stellt in diesem Zusammenhang ihr erfolgreiches Debütbuch „Was weiße Menschen nicht über Rassismus wissen wollen, aber hören sollten" vor. In der Reihe „Geschichte vor Ort" unternimmt die VHS gemeinsam mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus am Mittwoch, 30. September, eine Tagesexkursion zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang in der Eifel. Treffpunkt ist um 8.40 Uhr am Service-Point des Hauptbahnhofs

Sprachkurse Das Sprachenprogramm bleibt mit einer Fülle von Intensivkursen, Bildungsurlauben, Schüler- und Sommerkursen auf den verschiedensten Niveaustufen sowie weltweit anerkannten Prüfungen vielseitig. So bietet der Onlinekurs „Russisch für Anfänger" Interessierten ab Donnerstag, 24. September, die Möglichkeit, bequem von zuhause aus mit Videounterricht und Arbeitsmaterial in die russische Sprache einzusteigen. Einen aktiven Start in den Tag ermöglicht der Kurs „Japanisch für Frühaufsteher", in dem die Teilnehmer sich mit einer neuen Sprache in Schrift und Grammatik vertraut machen können. Der Kurs findet ab dem 10. September statt und ist dann jeweils donnerstags um 8 Uhr. Beratungen zur Kurswahl und individuelle Einstufungshilfen werden aufgrund der Pandemie zurzeit in Form von Telefonsprechstunden angeboten. Einzelne Termine und Kontaktadressen sind unter www.duesseldorf.de/vhs/sprachen zu finden.

Anmeldung Anmeldungen zu den Veranstaltungen können wie gewohnt im Internet unter www.duesseldorf.de/vhs oder schriftlich an VHS Düsseldorf, Bertha-von-Suttner Platz 1, 40227 Düsseldorf, vorgenommen werden. Anders als bisher ist nun eine Voranmeldung zu allen Vorträgen und Führungen zwingend notwendig. Eine persönliche Anmeldung ist ab sofort, jeweils montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr an der Kasse im Erdgeschoss der VHS am Bertha-von-Suttner-Platz 1 möglich. Donnerstags gilt die erweiterte Kassenöffnungszeit von 9 bis 18 Uhr. Eine Barzahlung ist zurzeit nicht möglich. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0211-8994150 sowie unter www.duesseldorf.de/vhs.