Jugendliches Pärchen bereits gestellt: Trickdiebstahl in einer Bank

Jugendliches Pärchen bereits gestellt : Trickdiebstahl in einer Bank

Einen besonders dreisten Trickdiebstahl führte ein jugendlichen Pärchen am Montagnachmittag in einer Bank auf der Berliner Allee durch. Die 16-jährige Täterin und der 19-jährige Täter konnten mit 5.000 Euro entkommen, wurden aber wenig später gestellt.

Um 12.30 Uhr zahlte eine Kundin 5.000 Euro auf das Konto ihrer Firma ein. Den Augenblick, in dem das Geld über den Tresen gereicht wurde, nutzte die 16-Jährige für ein Ablenkungsmanöver. Um die Blicke auf sich zu ziehen, fuchtelte sie wild mit einer Zeitung herum und gab ihrem Kollegen so die Gelegenheit, unbemerkt hinter den Tresen zu gelangen, das Geld an sich zu nehmen und die Bank zu verlassen.

Als die Bankangestellten den Diebstahl bemerkten, lösten sie den Alarm aus und nahmen die Verfolgung des Duos auf. Schnell wurde die 16-Jährige eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Den Beamten gelang es, ihren Komplizen auf dem Gelände eines benachbarten Autohauses zu stellen. Er hatte sich auf der Damentoilette verschanzt. Bei seiner Durchsuchung konnte die gesamte Beute aufgefunden und sichergestellt werden. Sowohl der geständige 19-Jährige, als auch seine Mittäterin haben keinen festen Wohnsitz und werden noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr von RP ONLINE