1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

"MK-Gerricus" ermittelt: Toter steckt kopfüber im Gullyschacht

"MK-Gerricus" ermittelt : Toter steckt kopfüber im Gullyschacht

Ein toter Mann hat in der Nacht zu Samstag kopfüber in einem Gullyschacht auf dem Gerricusplatz in Düsseldorf-Gerresheim gesteckt. Der Körper des 23-Jährigen befand sich komplett im offenen Abwasserschacht, der Gully-Deckel lag in der Nähe.

So fanden ihn, die von einem Zeugen gegen 3.30 Uhr alarmierten Polizeibeamten und Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Düsseldorf vor. Ein Notarzt konnte trotz sofortiger Bergung und umgehender Reanimation nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Staatsanwaltschaft und Polizei möchten jetzt klären, ob der Mann aufgrund eines tragischen Unfalls oder durch Fremdeinwirkung verstorben ist. Eine Mordkommission, die "MK-Gerricus", wurde eingerichtet. Weitere Einzelheiten gibt die Polizei nach der Obduktion der Leiche und nach der Auswertung der Tatortaufnahme bekannt.

Weitere Aufschlüsse erhofft sich die Polizei von einem Mann, den sie nahe der Fundstelle auf den Stufen der Basilika St. Margareta fand. Da der 22-jährige Düsseldorfer stark alkoholisiert war, konnten ihn die Beamten zunächst noch nicht ausführlich befragen. Er wurde zur Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam überstellt. Ob und in wie weit er über den Fall Auskunft geben kann, ist deshalb noch unklar.

(DAP/rl)