1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Tödlicher Streit in Düsseldorf: 81-Jähriger erschlägt 84-jährige Schwester in Eller

Tödlicher Streit in Düsseldorf : Rätselraten um 81-Jährigen, der seine Schwester getötet haben soll

Ein 81-Jähriger soll am Freitagabend seine Schwester (84) in ihrer Wohnung in Eller getötet haben. Der Auslöser soll ein belangloser Streit gewesen sein. Doch die näheren Hintergründe der Tat sind nach Angaben der Polizei noch unklar.

Der Verdächtige, ein Deutscher mit Wohnsitz in Südamerika, sitzt in Untersuchungshaft. Das Opfer, seine Schwester, wohnte in einem Mehrfamilienhaus an der Von-Krüger-Straße, einer Querstraße der Vennhauser Allee. In dem achtstöckigen Nachkriegsbau leben mehr als 30 Parteien, Nachbarn berichten von einer anonymen Atmosphäre und vielen Mieterwechseln. Man habe sich untereinander kaum gekannt, heißt es. Die getötete Seniorin soll sich sehr für Kunst interessiert und auch selbst gemalt haben.

Ihr Bruder war nach der Tat, die sich gegen 20 Uhr in einer Wohnung im obersten Stockwerk ereignet haben soll, durch das Treppenhaus ins Freie gelaufen und hatte sich auf eine kleine Außentreppe auf dem Weg zwischen Haustür und Garagenhof gesetzt. Beim Anblick des blutverschmierten Mannes und der Blutspuren im Treppenhaus sollen Nachbarn die Polizei verständigt haben. Der Verdächtige, der alkoholisiert war, ließ sich widerstandslos festnehmen. Das Opfer starb trotz der Bemühungen des Notarztes noch am Tatort.

Die Polizei hat eine Mordkommission gegründet. Die Ermittler werten nun die Spuren am Tatort aus, außerdem erhofft man sich, dass der Verdächtige zur Aufklärung der Hintergründe beiträgt. Der Mann soll am Montag weiter vernommen werden.