Düsseldorf: Tödlicher Motorrad-Unfall in Heerdt

Düsseldorf : Tödlicher Motorrad-Unfall in Heerdt

21-Jähriger stirbt nach einem Zusammenstoß mit einem Transporter.

Ein 21-jähriger Düsseldorfer ist in der Nacht zu gestern beim Zusammenstoß mit einem Kleintransporter tödlich verletzt worden. Zeugen zufolge war er gegen 1 Uhr mit hohem Tempo auf der Kevelaerer Straße in Richtung Meerbusch unterwegs. Seine Maschine kollidierte mit dem aus der Zülpicher auf die Kevelaerer Straße einbiegenden Transporter, wurde 200 Meter weit über die Fahrbahn geschleudert und prallte gegen eine Laterne. Eine zufällig vorbeikommende Ärztin versuchte vergeblich, das Leben des jungen Fahrers zu retten, der noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Den Zeugen zufolge hatte der Fahrer des Transporters, der einen Schock erlitt, ein grünes Ampelsignal, der junge Motorradfahrer soll das Rotlicht ignoriert haben. Das Verkehrsunfallteam der Polizei hat die Untersuchungen aufgenommen. Die Spezialisten prüfen auch die Rolle eines ebenfalls 21-jährigen Bochumers, der zum Unfallzeitpunkt mit seinem Mercedes an der rot zeigenden Ampel auf der Kevelaerer Straße gehalten hat. Ihn wollen die Zeugen nämlich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit neben dem Motorrad fahren gesehen haben. Die Polizei hat deshalb sowohl den Wagen als auch den Führerschein des Bochumers sichergestellt.

(sg)
Mehr von RP ONLINE