1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Tipps: Europatag und Büchermeile

Düsseldorf : Tipps: Europatag und Büchermeile

Außerdem buhlen Maimarkt und Handwerkermarkt um Besucher.

Das Düsseldorfer Rathaus steht heute im Zeichen des Europatags - im Zentrum steht die Frage: "Was hat Europa mit mir zu tun?" Sehr viel, wie die verschiedenen Veranstaltungen zeigen werden. Um 11 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Thomas Geisel und NRW-Europaministerin Angelica Schwall-Düren den Europatag im Plenarsaal, direkt im Anschluss folgt eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion: Michael Roth, Staatsminister im Auswärtigen Amt, wird zur Einleitung das Thema "Europa vor dem Zerfall? - Flüchtlingskatastrophe, Ukrainekonflikt, Eurokrise gibt es noch gemeinsame Lösungen?" beleuchten.

RP-Redakteur Matthias Beermann wird das gemeinsam mit den Europaexperten Stefan Engstfeld (Grüne), Vorsitzender Europa Union Düsseldorf, der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guerot und dem Europaabgeordneten Herbert Reul (CDU) diskutieren. Die Bürger können sich daran beteiligen. Gegen 12.15 Uhr werden die Gewinner des von Geisel und Karnevals-Wagenbauer Jacques Tilly ausgelobten Kreativwettbewerbs bekannt gegeben. Die 90 Beiträge sind im Rathaus zu sehen. Im Rahmenprogramm gibt es Musik, Kultur, Speisen und Informationen aus verschiedenen europäischen Ländern.

Von 11 bis 20 Uhr findet auf der Rheinuferpromenade außerdem die Düsseldorfer Büchermeile statt. Rund 60 Buchhändler, Antiquariate, und private Sammler aus dem gesamten Bundesgebiet offerieren Seltenes, Schönes, lange Verschollenes, alte und neue Bücher und natürlich, wie immer, jede Menge Schnäppchen. Wie gewohnt, können am Samstag sowie am Sonntag, Besucher ihre Bücher kostenlos und sachverständig schätzen lassen. Für kulinarischen Genuss sorgt das Maison de Bacchus, mit seinem französischen Flair. Musikalische Unterhaltung bietet der Klavierspieler Norbert Schulte.

Ebenfalls am Sonntag lockt in Gerresheim der Handwerker- und Bauernmarkt. Von den handgearbeiteten Erzeugnissen von Korbbindern über die Drechselkunst von Johannes Brenner, Glaskunst, Leder, Kerzen, Keramik, Schmuck, Holzarbeiten bis hin zu facettenreichen Steinmetzarbeiten reicht die Bandbreite. Vielfach gibt es an den Ständen Mitmachaktionen. Auch ein Ausflug nach Benrath lohnt sich. Der Maimarkt hat Blumen und Keramik zum Thema.

(dr/tt)