Name und Nachricht: Thomas Schnalke

Name und Nachricht : Thomas Schnalke

Düsseldorfs Flughafenchef hat zusätzlich einen weiteren Posten. Die Vorstände und Geschäftsführer der deutschen Flughäfen wählten Thomas Schnalke bei einem Treffen in Frankfurt am Main zum neuen Vize-Präsidenten der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV). Das teilte der Flughafenverband gestern mit. Der Vorstandsvorsitzende der Fraport AG, Stefan Schulte, hat das Amt des Präsidenten übernommen. Er löst von Juli an Michael Kerkloh ab, den Chef des Münchner Flughafens. Die Amtszeit von Schulte und Schnalke dauert bis Ende 2020. Die ADV mit Sitz in Berlin vertritt die Interessen der Flughäfen in Deutschland. Dabei geht es unter anderem um die Bereiche Recht, Wirtschaft, Umweltschutz und Infrastruktur.

Schnalke ist seit 2001 als kaufmännischer Geschäftsführer beim Flughafen Düsseldorf. Als sein Vorvorgänger Christoph Blume 2013 überraschend starb, übernahm er zunächst interimistisch allein die Führung und damit auch die nicht einfachen Auftritte beiden ersten Reigen der Bürgerinformationen zur Kapazitätserweiterung des Airports. Schon damals wäre er gerne Sprecher der Geschäftsführung geworden, führte den Flughafen über Monate, die Stadt jedoch wollte den Posten selbst besetzen. Hintergrund: Schnalke war 2001 auf dem Ticket des privaten Anteilseigners Hochtief in die Flughafen-Chefetage gekommen. Neuer Chef wurde dann der frühere Mineralölmanager Ludger Dohm. Nach dessen überraschendem Rückzug im Juni 2016 rückte Schnalke doch noch offiziell an die Flughafenspitze auf. Seine Hauptaufgabe neben der Kapazitätserweiterung dürfte der Ausgleich der durch die Air-Berlin-Pleite verlorenen Strecken sein.

Thorsten Breitkopf

(RP)
Mehr von RP ONLINE