Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf gesperrt: So ist der Verkehr auf den Umleitungsstrecken

Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf gesperrt: Die Verkehrslage auf den Umleitungsstrecken

Die Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf bleibt wegen Bauarbeiten stadteinwärts eine Woche lang gesperrt. Am Montagmorgen suchten viele Autofahrer den Weg in die Innenstadt über Oberkassel. Hier staute sich der Verkehr bis zum späten Vormittag, am Morgen war die Kardinal-Frings-Brücke dicht.

Geduld brauchen Autofahrer vor allem in Oberkassel: Die Luegallee, die Oberkasseler Brücke und der Kaiser-Wilhelm-Ring waren den ganzen Tag über immer wieder vom Verkehr blockiert. Auf der Hofgartenrampe, wo Autofahrer in Richtung Innenstadt lang müssen, staute sich der Verkehr. Das zeigen die Staukarten des Amts für Verkehrsmanagement der Stadt Düsseldorf.

Wer mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs war, schaffte es schneller über die Oberkasseler Brücke als so mancher Autofahrer. Auf der Brücke ging es in Fahrtrichtung Innenstadt nur im Schritttempo voran. Auch auf dem Kaiser-Friedrich-Ring, der Querverbindung zwischen der gesperrten Theodor-Heuss-Brücke und der Oberkasseler Brücke, herrschte viel Verkehr, der sich zeitweilig auch staute.

Die Ausweichstrecke über die Rheinkniebrücke war zwar auch in den Spitzen des morgendlichen Berufsverkehrs überlastet, Autofahrer bewegten sich im Stop and Go vorwärts. Die Situation entspannte sich allerdings ziemlich schnell, als die der Berufsverkehr abgeklungen war.

  • Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf gesperrt : Verkehr staut sich in Oberkassel
  • Pendler brauchen Geduld : Zentrale Brücke in Düsseldorf ab Montag gesperrt

Autofahrer aus Neuss und Mönchengladbach konnten die A57 und B1 nehmen, um über die Kardinal-Frings-Brücke und den Südring nach Bilk zu gelangen. Hier staute sich am Morgen der Verkehr. Auf dem Südring zwischen Volmerswerther und Aachener Straße war bis zum frühen Morgen nur eine Spur frei. Hier erneuert die Stadt in den Sommerferien den Asphalt.

Auf der Theodor-Heuss-Brücke wird zwischen dem 31. Juli und dem 14. August die Fahrbahn erneuert. Zunächst wird vom 31. Juli bis 6. August die Fahrbahn von der A52 und B7 kommend in Richtung Innenstadt gesperrt, der Verkehr wird über den Rheinalleetunnel und die Rheinkniebrücke abgeleitet.

In der kommenden Woche wird dann die Fahrbahn von der B7 aus Richtung Innenstadt kommend gesperrt. Die Stadt hatte die Bauarbeiten extra in die Ferienzeit verlegt. Autofahrer müssen dennoch mit Behinderungen rechnen.

Hier geht es zur Infostrecke: Sommerbaustellen 2017 in NRW - hier wird es eng auf den Autobahnen

(heif)