Stadtsauberkeit Goldene Besen für viel Engagement beim Dreck-Weg-Tag

Düsseldorf · Auch die Teilnehmer des Dreck-Weg-Tages 2021 wurden für ihren Einsatz geehrt. Drei Teams haben Urkunden, Preisgeld und einen Goldenen Besen verliehen bekommen.

 Die beiden Sieger-Teams vom Abenteuerspielplatz Eller und vom städtischen Familienzentrum Velberter Straße mit Pro Düsseldorf-Vorstand Klaus Vorgang, Beigeordneter Jochen Kral und Katja Diemer von der Deutschen Postcode Lotterie (hinten, von links) vor dem Rathaus.

Die beiden Sieger-Teams vom Abenteuerspielplatz Eller und vom städtischen Familienzentrum Velberter Straße mit Pro Düsseldorf-Vorstand Klaus Vorgang, Beigeordneter Jochen Kral und Katja Diemer von der Deutschen Postcode Lotterie (hinten, von links) vor dem Rathaus.

Foto: Ingo Lammert

Im Rahmen des Dreck-Weg-Tages wurden im Jan-Wellem-Saal des Rathauses Goldene Besen und Preisgelder in Höhe von jeweils 400 Euro an drei besonders originelle und engagierte Gruppen verliehen. Zu den Preisträgern gehören in diesem Jahr die Geocacher, der Abenteuerspielplatz Eller und das Städtische Familienzentrum Velberter Straße. Klaus Vorgang, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Pro Düsseldorf, lobt das Engagement der Teilnehmenden bei der vom Verein ausgerichteten Stadtsauberkeitsaktion: „Dabei ist es sehr erfreulich, dass nicht nur sehr viele Menschen mitmachen, sondern einige sich auch immer etwas Besonderes ausdenken.“ Er überreichte den Gewinnern jeweils einen Goldenen Besen, wobei die Geocacher nicht vor Ort mit dabei waren.

In Vertretung von Oberbürgermeister Stephan Keller übernahm der Beigeordnete Jochen Kral (Grüne) einführende Worte und die Übergabe der Urkunden mitsamt kleiner Laudatio für die Gewinner-Teams.

Die nicht anwesenden Geocacher haben den Dreck-Weg-Tag und das Rheinclean-Up mittlerweile in ihr Spiel mit aufgenommen. Normalerweise sind die modernen Schatzsucher mit GPS-Gerät und Handyapp auf der Suche nach versteckten Rätseln und stoßen dabei immer wieder auf viel Müll in der Natur. Für die Teilnahme an Sauberkeits-Aktionen bekommen die Geocacher zusätzliche Eventpunkte.

Das Team vom Abenteuerspielplatz Eller ist schon seit vielen Jahren mit dabei. Inzwischen ziehen die Kinder und Jugendlichen mit einem selbst-gebauten Kettcar-Anhänger los. Damit gibt es schon vor Ort die Möglichkeit den Abfall zu trennen – in gleich neun unterschiedliche Sorten.

In der Kategorie „Aktive Kita“ wurde die Umweltgruppe der Kita des Familienzentrums Velberter Straße ausgezeichnet. Neben der festen Projektteilnahme am Dreck-Weg-Tag werden die Kinder über Müll-Vermeidung bis hin zur Müll-Trennung aufgeklärt. Vor der Pandemie gehörte auch ein Besuch bei der Awista mit dazu.

Das Preisgeld von jeweils 400 Euro wurde von Katja Diemer von der Deutschen Postcode Lotterie überreicht, die Hauptförderer des Aktionstages ist. Der Dreck-weg-Tag 2022 ist am Samstag, 7. Mai. Gruppen und Einzelpersonen können sich über die Website www.dreck-weg-tag.de anmelden; bislang sind über 6000 Anmeldungen eingegangen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort