1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Stadtmitte: Taxifahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

Stadtmitte : Taxifahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

Ein Taxifahrer ist am späten Samstagabend bei einem Auffahrunfall derart schwer verletzt worden, dass er stationär in einem Krankenhaus behandelt werden muss. Ein 29-Jähriger hatte im Fußraum seines Wagens etwas gesucht und dabei zu spät das Taxi vor ihm erkannt. Er fuhr dem 37-jährigen Taxifahrer hinten auf.

Wie die Polizei berichtet, war der 29-jährige Leverkusener mit seinem Ford Transit auf dem Joseph-Beuys-Ufer in Richtung Fritz-Roeber-Straße unterwegs. Dabei war ihm nach eigenen Angaben etwas in den Fußraum des Wagens gefallen, er hatte den Gegenstand gesucht, und als er wieder nach vorn schaute, sah er vor sich das Taxi an einer roten Ampel stehen - zu spät.

Der 29-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem Wagen in das Heck des stehenden Mercedes. Dabei wurde der 37-jährige Fahrer des Taxis so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klink gebracht werden musste, wo er stationär behandelt wird. Der Fordfahrer erlitt einen Schock.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.