Sushi-Festival Düsseldorf 2018 soll im Boui Boui Bilk stattfinden

Veranstaltung in Düsseldorf: Sushi-Festival soll im September im Boui Boui Bilk stattfinden

Der Start war holprig – jetzt aber soll es tatsächlich ein Sushi-Festival in Düsseldorf geben. Zwischenzeitlich war spekuliert worden, ob die Veranstaltung vielleicht ein Fake ist.

„Es hat alles etwas länger gedauert“, gibt Veranstalter Thimo Diener zu, der das Event gemeinsam mit einem holländischen Unternehmen stemmen will.

Die Location-Suche in Düsseldorf zog sich hin, der holländische Partner postete trotzdem immer wieder eifrig auf der Facebook-Seite des Events. Spekulationen über die Seriosität der Veranstaltung kamen auf.

Jetzt wollen Dieners Firma „Didi Events“ aus Meerbusch und „International Sushi Festival“ aus den Niederlanden im Boui Boui Bilk am 29. und 30. September aber wirklich ein Wochenende lang rohen Fisch auf Reis in allen Variationen präsentieren. Versprochen wird auf der Facebook-Seite des Events unter anderem die längste Running-Sushi-Bar in Europa, außerdem Koch-Shows rund ums Thema Sushi, Karaoke und verschiedene andere Präsentationen fernöstlicher Kultur. An den Details feile man noch, so Diener. Düsseldorfer Künstler mit Japan-Bezug würden gesucht.

Ursprünglich habe er ein Auge aufs Areal Böhler als Location geworfen, sagt Diener, doch das habe ein anderer Veranstalter ihm vor der Nase weggeschnappt. Eigentlich sei das Boui Boui auch zu klein für das, was ihm vorschwebe, er gehe von 2000 Besuchern pro Tag aus. Nun kann man Tickets für 9,90 Euro kaufen und darf damit in einem festgelegten Zeitraum von drei Stunden das Sushi-Festival besuchen. „Wir gehen davon aus, dass sich die Leute ohnehin nicht länger als drei Stunden bei uns aufhalten.“ Pro Durchgang sollen bis zu 750 Sushi-Fans auf ihre Kosten kommen. Das Programm ist im Eintrittspreis enthalten – die Speisen kosten extra.

(hpaw)