1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Straßenmagazin in Düsseldorf: "Fiftyfifty" wegen Corona-Krise zum halben Preis

Straßenmagazin in Düsseldorf : "Fiftyfifty" wegen Corona-Krise zum halben Preis

In der Corona-Krise wird das Straßenmagazin "Fiftyfifty" zum halben Preis verkauft. Obdachlose bieten das neue Heft ab Dienstag für nur 1,20 Euro an, teilte der gemeinnützige fiftyfifty-Verein am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Er verzichte auf seinen Anteil am sonst üblichen Verkaufspreis von 2,40 Euro, während der Verkäufer die ihm zustehende Hälfte behalte. "Auf diese Weise wollen wir den Absatz ankurbeln", hieß es.

Wohnungslose Menschen können laut "Fiftyfifty" derzeit kaum noch Zeitungen verkaufen, weil das öffentliche Leben zum Erliegen gekommen sei.

Zudem litten sie unter der Pandemie besonders. Tafeln und Suppenküchen hätten ihren Dienst weitgehend eingestellt. Notschlafstellen seien kein Zuhause, weil gerade dort die Infektionsgefahr sehr hoch sei.

"Fiftyfifty" erscheint seit 25 Jahren, derzeit in einer Auflage von rund 30.000 Exemplaren im Monat.

>>>Lesen Sie hier: „Obdachlose werden von der Krise besonders hart getroffen“ [RP+]

(csr/kna)