Düsseldorf: Straßenbahnen fahren abends bald häufiger

Düsseldorf: Straßenbahnen fahren abends bald häufiger

Die Straßenbahnen in Düsseldorf fahren künftig rund 108.400 Kilometer mehr pro Jahr. Grund: Der Takt von fünf Linien wird ab dem Sommer in den Abendstunden verdichtet. Das hat der Ordnungs- und Verkehrsausschuss im Rathaus gestern beschlossen. Die Rheinbahn reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage der Fahrgäste nach regelmäßigen Verbindungen am Abend.

Konkret geht es um die Stadtbahnlinien U72, U73, U75, U77 und U78. Ab dem Fahrplanwechsel am 29. August (Ende der Sommerferien) fahren sie montags bis freitags jeweils am Abend bis 21 Uhr genauso häufig wie tagsüber. U72 und U73 fahren somit bis 21 Uhr im Zehn-Minuten-Takt, vorher sind sie ab 20 Uhr nur noch alle 20 Minuten gefahren. Das verschiebt sich nun um eine Stunde. Bedeutet: Erst ab 21 Uhr fahren diese Bahnen bis Betriebsende nur noch alle 20 Minuten. Gleiches gilt für die Linien U75 und U78. Auch sie fahren ab Ende August bis 21 Uhr im Zehn-Minuten-Takt. Die U75 fährt danach von 21 bis 0 Uhr alle zwanzig Minuten und von Mitternacht bis Betriebsende alle 30 Minuten. Die U78 fährt in der Zeit von 21 Uhr bis Mitternacht im 30-Minuten-Takt, danach stellt sie den Betrieb ein. Die Linie U77 fährt künftig abends bis 21 Uhr im 20-Minuten-Takt und stellt erst danach ihren Betrieb ein. Bislang ist die Bahn, die Holthausen mit dem Seestern im Linksrheinischen verbindet, nur bis 20 Uhr unterwegs.

Den Bedarf für den dichteren Takt hat die Rheinbahn durch Fahrgastzählungen und Analysen errechnet. Dabei wurde auch ein erhöhter Bedarf auf den Linien U74 und U76 in den Abendstunden festgestellt. Sie fahren deshalb schon seit 2016 häufiger am Abend.

  • Düsseldorf : Straßenbahnen fahren abends bald häufiger
  • Hilden : Düsseldorfer Straßenbahnen fahren abends bald häufiger

Die Linie U79 fährt laut Stadt bereits in dichtem Takt, sie ist tagsüber alle zehn Minuten unterwegs und am Abend alle 15 Minuten. Damit sind die Politiker jedoch nicht zufrieden. Sie finden, dass auch diese Stadtbahn abends häufiger fahren muss. Die Rheinbahn soll deshalb in der nächsten Sitzung Informationen liefern, wie das umgesetzt werden kann. Eine Anregung ist, die U78 am Abend ein Stück in den Norden zu verlängern.

(lai)