Ursache offenbar ein Kurzschluss: Straßenbahn in Benrath stand in Flammen

Ursache offenbar ein Kurzschluss: Straßenbahn in Benrath stand in Flammen

In Benrath ist am Sonntagvormittag eine Straßenbahn der Linie 701 in Brand geraten. Laut Angaben der Feuerwehr wurde dabei niemand verletzt. Ursache war offenbar ein Kurzschluss, der durch einen abgerissenen Fahrdraht der Rheinbahn ausgelöst wurde.

Um 11.35 Uhr hatte ein Passant die Feuerwehr Garath alarmiert. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, war der Rheinbahnwagen bereits stark verraucht. Die Fahrgäste und der Fahrer hatten sich vorher selbst in Sicherheit bringen können.

Die Straßenbahn wurde beim Brand zerstört. Foto: Feuerwehr

Der Fahrdraht mit rund 500 Volt Spannung war abgerissen und musste vor dem
Einleiten der Löschmaßnahmen von der Feuerwehr kurzgeschlossen und
geerdet werden, um die Einsatzkräfte nicht zu gefährden. Nach rund 90 minuten war der Einsatz beendet.

  • Mehrere Straßen in Derendorf ohne Strom : Wasserschaden löst Kurzschluss aus
  • Mein Düsseldorf : Wenn die ganze Stadt im Stau steht

Zurzeit kümmern sich Fachleute der Rheinbahn um den Abtransport der ausgebrannten Bahn und der Beseitigung der Schäden am Fahrdraht. Daher ist die Strecke zwischen Reisholz und Holthausen momentan für den Schienenverkehr gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Zur Schadenshöhe konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen.

Mehr zum Brand der Straßenbahn lesen Sie in der Montagsausgabe der Rheinischen Post und bei RP Online.

(ser)
Mehr von RP ONLINE