1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Start-up Cognigy aus Düsseldorf sichert sich 44 Millionen Euro

Chatbots aus Düsseldorf : Start-up Cognigy aus Düsseldorf sichert sich 44 Millionen Euro

Mit der Programmierung Künstlicher Intelligenz überzeugt das Unternehmen Kunden wie Lufthansa und Henkel. Die Software von Cognigy ermöglicht Unterhaltungen mit einem Computer.

Am Anfang war das Kuscheltier. Das hat Philipp Heltewig oft erzählt. Denn die Firmengeschichte des von ihm und Sascha Poggemann gegründeten Unternehmens Cognigy begann eigentlich mit dem Wunsch, einen sprechenden Teddybären zu entwickeln. Doch da ein zufriedenstellendes Sprachprogramm fehlte, wollte man genau das entwickeln. Heraus kam Software mit so genannter Künstlicher Intelligenz etwa für Chatbots zur Kundenkommunikation. Zu Abnehmern zählen etwa Daimler, Bosch, Henkel und Lufthansa.

Jetzt verkündet das Unternehmen einen großen Deal: 44 Millionen US-Dollar Venture Capital hat es sich von bestehenden Investoren DN Capital, Nordic Makers sowie Insight Partners gesichert. Vorangetrieben werden soll laut Cognigy die internationale Kundenakquise, wofür mehr Mitarbeiter benötigt werden.

„Erfolge wie dieser zeigen, dass gerade innovative Start-ups am internationalen Standort Düsseldorf beste Chancen haben“, sagt Oberbürgermeister Stephan Keller. Und Philipp Heltewig sagt: „Düsseldorf ist einer der Gründe unseres Erfolges: Hier haben wir alles, was wir brauchen – man findet gute, heimatverbundene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir profitieren vom internationalen Geschäftsumfeld und von der zentralen Lage in Westeuropa, die Zugang zu großen Kunden und internationalen Partnern bietet.“ Auch dem Standort im Medienhafen ist man treu geblieben. Vom Startplatz an der Speditionstraße zog das Unternehmen ins nahe gelegene „Sign!“.