1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Städtische Wohnungsgesellschaft stellt Wohnungen zur Verfügung

Stadt Düsseldorf hilft Obdachlosen : Mit einer Probewohnung zurück ins Leben

Vor wenigen Monaten campierten Jasmin und Patrick noch am NRW-Forrum in Düsseldorf. Mithilfe der Stadt haben sie nun eine Wohnung gefunden und freuen sich auf ihr erstes Kind.

(wie) Nachdem sie jahrelang auf der Straße lebten, haben Patrick und Jasmin vor einigen Tagen endlich wieder eine eigene Wohnung bezogen. Es ist eine Probewohnung, die ihnen die Städtische Wohnungsgesellschaft Düsseldorf (SWD) auf Vermittlung der Stadt zur Verfügung gestellt hat. Und eine Arbeitsstelle hat Patrick auch schon in Aussicht. Oberbürgermeister Thomas Geisel und SWD-Geschäftsführer Heinrich Labbert besuchten die beiden, die Anfang Januar ein Baby bekommen haben, nun in ihrem neuen Zuhause.

Das Paar gehörte zu der Gruppe, die im vergangenen Jahr am NRW-Forum campiert hatte und dann in das Haus an der Völklinger Straße gezogen war. Dies ist aber keine geeignete Umgebung für ein neugeborenes Baby, weshalb die Stadt nach einer anderen Unterbringungsmöglichkeit gesucht hatte. Patrick und Jasmin waren in den vergangenen Jahren beide wiederholt wohnungslos und nahmen die sozialarbeiterische Unterstützung an der Völklinger Straße nur allzu gerne an. Dazu kommen Hilfen etwa bei der Durchsetzung von Leistungsansprüchen, der Anbindung an die Schuldnerberatung oder bei Versicherungsfragen. In Zusammenarbeit mit Pro Familia wurde das Paar dann auch auf das „Elternsein“ vorbereitet.

Das „Probewohnen“ gibt es in dieser Form seit dem Jahr 2007. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 155 Wohnungen angemietet, Anfang 2020 kommen dann zwei weitere Wohnungen hinzu. 114 Probemietverhältnisse wurden mit einem regulären Mietvertrag fortgeführt, bei 14 Verhältnissen war das nicht möglich, wurden die Betroffenen wieder in eine Gemeinschaftsunterkunft zurückgenommen.

Kontakt für Düsseldorfer Vermieter, die eine Probewohnung anbieten wollen: probewohnung@duesseldorf.de