1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Städte-Ranking: Düsseldorf ist erfolgreich, aber nicht so beliebt

Städte-Ranking : Düsseldorf ist erfolgreich, aber nicht so beliebt

In einem Stadtmarken-Monitor, für den bundesweit 10.000 Bürger zu 50 größeren Städten befragt wurden, erreicht die Landeshauptstadt nur den 15. Platz. Dauerrivale Köln schneidet deutlich besser ab.

Die Landeshauptstadt ist erfolgreich, aber im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten weniger beliebt. Das sehen zumindest 10.000 Bundesbürger so, die an einer repräsentativen Online-Umfrage der Brandmeyer Markenberatung sowie des Instituts Konzept und Markt teilgenommen haben. Dabei musste jeder Teilnehmer fünf Städte bewerten. Einbezogen wurden die 49 größten deutschen Kommunen sowie die Landeshauptstadt Schwerin.

In dem „Stadtmarken-Monitor 2020“ genannten Ranking landet Düsseldorf nicht unter den zehn beliebtesten Städten. Dafür steht Dauerrivale Köln auf dem fünften Platz – hinter Hamburg, München, Freiburg und Berlin. Die Landeshauptstadt muss sich dagegen – knapp vor Bremen und Mainz – mit dem 15. Platz begnügen. Nur bei den Jüngeren unter 30 Jahren kann Düsseldorf punkten, hier belegt die Stadt den 7. Platz. Köln hat aber auch in dieser Gruppe die Nase vorn und belegt Platz 3.

Gefragt wurden die Teilnehmer, ob sie eine Stadt sympathisch finden, ob es gute Gründe gibt, dort zu leben, ob man dort hinziehen oder zumindest eine Reise dorthin unternehmen würde. Außerdem sollten die Lebensqualität, die wirtschaftliche Stärke, das Stadtbild und die Familienfreundlichkeit bewertet werden.

  • In diesem Gebäude an der Schwannstraße
    Umzug nach Mülheim : Konzerntöchter von Salzgitter verlassen Düsseldorf
  • Der Bedarf an Wohnraum wird in
    Prognose : NRW braucht bis 2040 über eine Million neue Wohnungen
  • Die großen Displays an den Zufahrtsstraßen
    Corona-Pandemie in Düsseldorf : Maskenpflicht wird ab sofort kontrolliert - Bußgelder drohen
  • Eine Reinigungskraft säubert einen Wagen der
    Hygienemaßnahmen : So will die Rheinbahn in Düsseldorf Fahrgäste vor Corona schützen
  • Die beiden Konrahenten sahen sich vor
    Düsseldorfer Landgericht : Sieben ausgeschlagene Zähne – 15.000 Euro Schmerzensgeld für Fußballer
  • NRW-GEsundheitsminister Karl-Josef Laumann bei einem Interview
    Corona-Newsblog : NRW setzt Inzidenzstufe 3 aus - Innengastro bleibt offen

Die Platzierungen seien rein subjektiv und spiegelten nicht wider, wie stark die Städte in den verschiedenen Bereichen rein objektiv seien, betonen die Autoren. Dieser Unterschied werde zum Beispiel bei Städten wie Frankfurt und Düsseldorf deutlich. Tatsächlich schneiden beide Kommunen in Rankings, die auf objektiven Kennzahlen basieren, meist sehr gut ab.

In der subjektiven Wahrnehmung der deutschen Bevölkerung kommen sie offenbar weniger gut weg – auch Frankfurt schafft es im aktuellen Ranking nur auf den 18. Platz. „Hier zeigt sich die Bedeutung von Stadtmarketing“, meint Stadtmarken-Experte Peter Pirck, der Geschäftsführer von Brandmeyer ist. Dabei gehe es im Kern darum, „vorhandene Stärken und Besonderheiten zu vermitteln und damit ein positives Bild der Städte zu erzeugen“.

Frank Schrader kennt die Brandmeyer-Studie. „Wir werten gerade die Einzelheiten aus“, sagt der Geschäftsführer von Düsseldorf Marketing. „Viele Menschen meinen, unsere Stadt irgendwie einordnen zu können, weil sie den Namen schon oft gehört haben. Wirkliche Einzelheiten kennen aber die wenigsten “, sagt Schrader. Vorurteile füllten dann nicht selten die Wissenslücken. Frage man dagegen Geschäftsleute oder Reisende, die vor Ort waren, fielen die Urteile sehr positiv aus. Und wie schafft man es, dass die oft als reich und ein bisschen hochnäsig gebrandmarkte Rheinmetropole demnächst auf einem vorderen Platz landet?

„Mit unserer Kampagne ,Nähe trifft Freiheit’ sind wir seit zweieinhalb Jahren auf einem guten Weg“, sagt Schrader. Aber als Fachmann wisse er, dass man beim Image einer Stadt dicke Bretter bohren muss. „Solche Prozesse können fünf, sieben oder noch mehr Jahre dauern.“ Davon, dass es gelingt, ist er überzeugt. „Junge Erwachsene finden Düsseldorf cool, das belegt auch die aktuelle Brandmeyer-Studie.“