Düsseldorf: Stadtwerke-Sommerfest am Sonntag in Flingern

Düsseldorf : Stadtwerke-Sommerfest am Sonntag in Flingern

Kletterwände, Tretboote und Wasserspiele – mit diesen Attraktionen laden die Stadtwerke Düsseldorf am kommenden Sonntag von 11 bis 20 Uhr zum "Sommerfest der Energie". Der Energieversorger hat sich auch in diesem Jahr viele kostenlose Aktionen auf dem Verwaltungsgelände am Höherweg in Flingern einfallen lassen.

Kletterwände, Tretboote und Wasserspiele — mit diesen Attraktionen laden die Stadtwerke Düsseldorf am kommenden Sonntag von 11 bis 20 Uhr zum "Sommerfest der Energie". Der Energieversorger hat sich auch in diesem Jahr viele kostenlose Aktionen auf dem Verwaltungsgelände am Höherweg in Flingern einfallen lassen.

"Wir möchten unseren Kunden und den Bürgern die Energiewirtschaft mit Spiel, Spaß und Information näherbringen", sagte Uwe Benkendorff, Vorstandsmitglied der Stadtwerke.

Vor zehn Jahren haben die Stadtwerke das Gebäude in Flingern bezogen. Auch diesen Geburtstag möchten sie nun mit den Bürgern feiern. Zwei Promenaden mit zahlreichen Informationsständen und Attraktionen laden zum Flanieren und aktiven Mitmachen ein. Während auf die Kinder ein Schminkstand, Tretbootfahren und Edelsteinwaschen warten, können sich die Erwachsenen im Limbo tanzen probieren oder an der Bar einen Cocktail trinken. Auf einer Showbühne spielen diverse Bands.

Die Hauptattraktion in diesem Jahr befindet sich auf dem Wasser. "In Wasserlaufbällen können vor allem die Kleinen ihr Gleichgewicht testen", sagt Daniela Gaspar von der Agentur Lauf Ball. Sie betreut die luftgefüllten Wasserkugeln, mit denen man über das Wasser laufen kann. Zudem gibt es einen Surfsimulator zum Wellenreiten. Die Veranstalter hoffen auf gutes Wetter: "Wir sind optimistisch, dass es nicht regnen wird und erwarten rund 30 000 Leute", sagt Projektleiter Stefan Bergmann.

Doch nicht nur die Stadtwerke, auch die Düsseldorfer Diakonie hat einen Stand beim Sommerfest. "Wir sind mit unserem Stadtteilladen fest in Flingern verankert und freuen uns auf viele Besucher", sagte Christel Powileit vom Stadtteilladen. Zu kaufen gibt es Stadtwerke-Gläser, deren Erlös der Diakonie zugute kommen soll. Und auch die Polizei ist vor Ort: Sie codieren Fahrräder kostenlos an einem Stand.

(ila)