Energiekrise in Düsseldorf Die Stadtwerke erhöhen die Gaspreise massiv

Update | Düsseldorf · Der Aufschlag fällt noch deutlich stärker aus als zuletzt im August. Wie die Belastung je nach Verbrauch steigt, wie die Gaspreisbremse dagegen wirkt und was die Verbraucherzentrale sagt.

Die Zentrale der Stadtwerke in Düsseldorf am Höherweg.

Die Zentrale der Stadtwerke in Düsseldorf am Höherweg.

Foto: Endermann, Andreas (end)

Die Stadtwerke Düsseldorf haben am Dienstagmittag eine massive Erhöhung ihrer Gaspreise zum 1. Februar 2023 angekündigt. Der Arbeitspreis steigt in der Grundversorgung von 9,48 auf 17,15 Cent je Kilowattstunde (brutto). Das ist eine Erhöhung um mehr als 80 Prozent. Hinzu kommt der Grundpreis von 90,52 Euro pro Jahr. Der Aufschlag fällt zudem deutlich höher aus als noch im August. Zu diesem Zeitpunkt waren die Preise um 3,08 Cent je Kilowattstunde (brutto) und damit „nur“ um 30 bis 40 Prozent gestiegen. Zudem war der Tarif zum 1. Januar 2022 um rund zwölf Prozent angehoben worden.