1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Stadtgrenzen: Stadtübergänge zwischen Düsseldorf und Neuss

Stadtgrenzen : Stadtübergänge zwischen Düsseldorf und Neuss

In Zeiten von Globalisierung und regionaler Zusammenarbeit verwischen die Grenzen zwischen den Städten. Auch zwischen Neuss und Düsseldorf gehen Stadtteile teils fließend ineinander über. Es gibt aber ebenso klare Übergänge und "Eingänge" in die jeweilige Stadt. Diesen will sich der Bund Deutscher Architekten (BDA) Düsseldorf am kommenden Samstag zum thematischen Schwerpunkt machen.

Denn nach Ansicht des BDA sind in Düsseldorf und in Neuss die "Eintrittsbereiche" in die Stadt rund um den (Haupt-)Bahnhof verbesserungswürdig. Ebenso soll eine noch nicht vorhandene, aber denkbare Verbindung beider Städte auf dem Wasserweg diskutiert werden.

Vorgesehen sind ein Spaziergang in Düsseldorf von der Innenstadt zum Hauptbahnhof, eine Zugfahrt nach Neuss, auch dort ein Gang durch die Innenstadt zum Hafen. Bei der Tour haben die Teilnehmer die Möglichkeit, mit Architekten, Einzelhändlern aus den jeweiligen Standortgemeinschaften und Vertretern der beiden Städte ins Gespräch zu kommen — über Chancen und Defizite aus den jeweiligen Blickwinkeln gesehen. Im Anschluss ist eine Podiumsdiskussion auf einem Schiff vorgesehen mit folgenden Teilnehmern: Christoph Höltgers, Beigeordneter der Stadt Neuss, Ruth Orzessek-Kruppa, Vize-Planungsamtsleiterin der Stadt Düsseldorf, Ulrich Biedendorf, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, und Matthias Pfeifer, Vize-Vorsitzender des BDA Düsseldorf.

  • Krefeld : Bund Deutscher Architekten sucht die "Gute Bauten"
  • Monheim/Langenfeld : Städte setzen weiter auf Radschnellweg
  • Jubiläum : Architekten feiern in der Sammlung Philara
  • Sechs Hochhaus-Ideen für Düsseldorf : Signa will am Wehrhahn große Türme bauen
  • Schülerinnen und Schüler der Lore-Lorentz-Schule sitzen
    Maßnahmen zum Coronaschutz : Düsseldorfer Schulen debattieren über Maskenpflicht
  • Die Düsseldorfer Arena wird am Mittwochabend
    Beim Länderspiel gegen Ungarn : Düsseldorfer Arena leuchtet in Regenbogenfarben

Wer teilnehmen will, kann sich bis einschließlich morgen per E-Mail beim BDA anmelden unter [email protected] Solange noch Plätze frei sind, erhält der Interessent eine Zusage samt Zahlungsaufforderung für den Kostenbeitrag in Höhe von zehn Euro. Start ist um 13.15 Uhr am Graf-Adolf-Platz in Düsseldorf.

(RP)