Wittlaer: Politik entscheidet über Wohnen am Wasserwerksweg

Wittlaer: Politik entscheidet über Wohnen am Wasserwerksweg

Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung wird am 7. März über einen Bebauungsplan-Vorentwurf und der dazu gehörigen Flächennutzungsplanänderung für ein 48.000 Quadratmeter großes Areal am Wasserwerksweg im Norden von Wittlaer abstimmen. Stimmt der Ausschuss zu, wie das bereits die untergeordnete Bezirksvertretung 5 Ende Januar getan hat, wird das Verfahren mit der Beteiligung der Öffentlichkeit gestartet. Auf dem unbebauten Grundstück, das landwirtschaftlich genutzt wird und den Stadtwerken Duisburg gehört, könnten 100 Wohnungen in Form von Einzel- und Doppelhäusern sowie vereinzelt Geschosswohnungsbau verwirklicht werden. Ursprünglich war dort von den Stadtwerken ein massiver verdichtetes Wohngebiet geplant gewesen. Das hat die Verwaltung in jahrelangen Verhandlungen aber verhindern können.

Aber auch die aktuellen Pläne wurden im Vorfeld von den Bezirkspolitikern immer wieder kritisiert, da nicht geklärt ist, wie mit dem zusätzlichen Verkehrsaufkommen umgegangen werden soll. Die Verwaltung wird daher ein Verkehrsgutachten in Auftrag geben, das den gesamten Norden abdecken soll.

(brab)