1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wittlaer

Wittlaer: In Wittlaer will die Prinzessin keinen Prinzen

Wittlaer : In Wittlaer will die Prinzessin keinen Prinzen

Schülerprinzessin Maja (9) verzichtete auf einen Prinzen. Stattdessen fuhr die beste Freundin mit in der Kutsche.

Fast jeder Schützenverein hat auch ein Kinder- und Schülerprinzenpaar. Das wird beim Schützenfest ermittelt und fährt oder zieht dann einmal im Jahr durchs Dorf.

So war das auch in Wittlaer. Vor 50 Jahren wurden die Schülerschützen aufgestellt. Seitdem gibt es auch dieses Prinzenpaar. Nur in diesem Jahr nicht. Da hat Wittlaer praktisch zwei Prinzessinnen. Und so kam es zu dieser Kuriosität. Denn vor zwölf Monaten, genauer am zweiten Wochenende nach Pfingsten, wurde traditionell neben dem Schützenkönig auch der Wettbewerb um das Schülerprinzenpaar ausgetragen - mit Dartpfeilen auf Luftballons. Schließlich warf Maja Wehling den entscheidenden Pfeil. Doch einen Prinzen an ihrer Seite, das wollte die Neunjährige partout nicht. Nur unter der Bedingung, dass ihre beste Freundin Emily Zakrzewski (9) als quasi zweite Prinzessin mitzieht, war Maja bereit, das Amt anzunehmen.

"Da mussten wir erstmal einen Blick in unsere Statuten werfen, ob sowas überhaupt geht", sagt Oliver Zakrzewski, Vater der Zweit-Prinzessin und gleichzeitig Schülerschützenbrudermeister. Und da stand nicht explizit beschrieben, dass die Begleitung der Schülerprinzessin nicht ebenfalls ein Mädchen sein darf. Und so fuhren Maja und Emily gestern als erstes rein weibliches Prinzenpaar von Wittlaer mit einer Kutsche beim Schützenumzug durchs Dorf.

Was Maja und Emily im Vorjahr mit ihrer Anti-Prinzen-Entscheidung nicht ahnten: Sie haben offenbar einen neuen Trend gesetzt. Denn vorgestern wurde wieder um die Würde des Schülerprinzen um die Wette geworfen. Den entscheidenden Treffer erzielte die neun Jahre alte Carolin Loppe. Und sie machte es wie Vorgängerin Emily, und wird deshalb im nächsten Jahr mit ihrer gleichaltrigen Freundin Sarah Isser auf der Kutsche durchs Dorf ziehen.

Und nun warten die Wittlaerer Schützenbrüder gebannt, was die Zukunft bringt. Denn heute wird der neue König der erwachsenen Wittlaerer Schützen ausgeschossen. Gestern beim Umzug genoss aber noch das alte Prinzenpaar die Aufmerksamkeit der Dorfbewohner, als sich die Schützen in Reih und Glied der Wittlaerer Öffentlichkeit zeigten. Und da hieße es ganz konventionell: König Werner Lüdtke und an seiner Seite, seine Ehefrau Königin Anne Lüdtke.

(tb)