1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wittlaer

In Düsseldorf Wittlaer wurde eine neue Sporthalle für 5,1 Millionen Euro gebaut.

Sportstätten in Düsseldorf : Neue Turnhalle nimmt Betrieb auf

Die Zweifach-Sporthalle in Wittlaer wurde für 5,1 Millionen Euro errichtet. Nun wurde sie offiziell eröffnet. Nutzer sind die Grundschule und der Sportverein.

Die Bauzeit für die neue Turnhalle an der Franz-Vaahsen-Schule war mit 22 Monaten relativ kurz. Sehr lang war hingegen die Vorgeschichte der neuen Sportstätte. Diese war eigentlich schon 2009 vom Stadtrat beschlossen worden. Damals allerdings als Einfachturnhalle. Da die Bezirksvertretung 5 an diesem Standort aber einen erheblich größeren Bedarf sah, wurden die Pläne mehrfach geändert, die Umsetzung immer wieder herausgezögert und die Nutzer immer wieder vertröstet.

Jetzt kann die Sporthalle am Grenzweg von den 420 Grundschülern der Franz-Vaahsen-Schule genutzt werden. Nachmittags finden dort auch Angebote der OGS statt. Danach steht die Halle dem Sportverein TV Kalkum 1911-Wittlaer zur Verfügung . Der Zugang für die Schüler erfolgt über den Schulhof. Für Vereinsmitglieder und Besucher von Veranstaltungen ist ein separater Eingang am benachbarten Schützenplatz vorhanden. Veranstaltungen mit bis zu 450 Teilnehmern sind nun dort möglich.

Die Sporthalle ist barrierefrei konzipiert, die Sanitäranlagen und Umkleideräume sind rollstuhlgerecht. Für sehbehinderte Menschen sind im Bodenbelag sowie auf den Wegen zur Halle taktile Hilfen verbaut. Zudem ist die Halle, da sie ja auch als Versammlungsstätte dient, mit Induktionsschleifen für Hörbehinderte ausgestattet.

  • Beim Spatenstich für neue Turnhalle:  Architekt
    Spatenstich : Startschuss für die Bewegungshalle
  • Die Anmeldungen für das Grundschuljahr 2021
    Heiligenhauser Grundschulen : So läuft das Anmeldeverfahren für künftige Grundschüler
  • Bis die Schultüten für die Erstklässler
    Haaner Schulneulinge 2021 : Stadt weist auf Anmeldetermine für die Grundschulen hin
  • Schulkind mit Alltagsmaske (Symbolbild). Die Drevenacker
    Eine Klasse in Quarantäne, drei im Distanzunterricht : Weitere Corona-Fälle an der Pankok-Schule
  • Das Rathaus in Weeze am Cyriakusplatz.
    Sport und Schule im Fokus : Weeze investiert in die Zukunft
  • Abdül Kilic (vorn) traf zweimal für
    Fußball, Bezirksliga : SSVg und 04/19 II dürfen jubeln, SV Hösel verliert hoch

Die Sportstätte wurde energieeffizient geplant und das Dach wurde begrünt. Das Gebäude wird mechanisch be- und entlüftet. Unter Einhaltung des größtmöglichen Luftaustausch-Volumens kann die Halle deshalb auch derzeit coronakonform genutzt werden. Die Beleuchtung mit LED wird über Bewegungsmelder gesteuert. Zur WC-Spülung wurde eine Regenwassernutzung installiert. Die Baukosten beliefen sich auf rund 5,1 Millionen Euro.

Zurzeit noch nicht genutzt werden kann der Vorplatz der Turnhalle, der als kleine Außenbühne dienen soll. Anfang Juni war ein Schaden am Vordach festgestellt worden, die Konstruktion dort ist eingesackt. Ein Gutachter prüft zurzeit, ob es sich um einen Planungs- bzw. Ausführungsfehler handelt. Davon hängt ab, wer für den Schaden aufkommen muss. Die Reparatur soll noch im Herbst erfolgen.

Außerdem reicht die Ausstattung der Turnhalle, dazu gehören beispielsweise Matten, Bälle und Turngeräte, zurzeit nur für die Nutzer einer Einfachturnhalle aus. Bei der Planung der Halle war man noch von einer geringeren Nutzung durch die Schule ausgegangen. Jetzt soll auch noch eine Nachbestellung für die Ausstattung des zweiten Turnhallenfeldes erfolgen, die voraussichtlich rund 75.000 Euro kosten wird und ausgeschrieben werden muss. „Aktuell wird mit der Schule besprochen, welche Ausstattungsgegenstände am dringendsten benötigt werden, um diese nach Möglichkeit vorab zu beschaffen“, teilt die Verwaltung auf Anfrage mit.