1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wittlaer

Haltestelle in Düsseldorf Wittlaer soll von Müll befreit werden.

Müllprobleme in Düsseldorf : Haltestelle in Wittlaer soll sauberer werden

Bürger hatten sich über Müll beschwert. Bei Kontrollen der Verwaltung war das Areal aber sauber. Weitere Kontrollen sollen nun folgen.

Mehrere Beschwerden von Bürgern waren für Oliver Förster (CDU), Mitglied in der Bezirksvertretung 5, der Anlass, eine Anfrage an die Verwaltung zu Unrat rund um die Haltestelle Wittlaer zu stellen. „Insbesondere sind die Flächen an der Bushaltestelle, dem Treppenabgang, dem Geländer vor dem Bahnübergang, dem Rückhalte-Becken sowie entlang der Bahnlinie im Bereich des Hannes-Esser-Platzes zunehmend stark vermüllt“, sagt Förster.

Die Verwaltung hat daraufhin diesen Bereich überprüft. „Hierbei wurde festgestellt, dass sich die Örtlichkeiten in einem guten Sauberkeitszustand befanden“, teilt die Verwaltung mit. Außer einer Bürgerbeschwerde liegen ihr keine weiteren Meldungen zu dem Areal vor. Die Erhöhung von Reinigungsintervallen, wie von Förster angeregt, ist deshalb nicht vorgesehen. Die Verwaltung will aber in den nächsten Monaten rein vorsorglich stichpunktartige Kontrollen durchführen und bei Bedarf dann Maßnahmen in die Wege leiten. Zudem werden weitere Abfallbehälter im Umfeld der Haltestelle montiert

Bislang werden der Haltestellenbereich und der Bahnsteig dreimal in der Woche im Auftrag der Rheinbahn gereinigt. Dabei werden auch die Abfallbehälter geleert. Die Einbrunger Straße und der Hermann-Schauten-Weg werden einmal wöchentlich gesäubert. Für die Reinhaltung des Regenrückhaltebeckens in Höhe der Einbrunger Straße 6 sowie des unmittelbaren Grünzugs entlang der Gleise ist die Rheinbahn verantwortlich. Diese teilt mit, dass die Entfernung von Müll dort nach Bedarf beziehungsweise nach Hinweisen erfolgt.