1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wittlaer

Der historische Ortskern von Düsseldorf Wittlaer wird durch Bebauungsplan gesichert.

Stadtentwicklung : Der historische Ortskern von Wittlaer ist geschützt

Politiker hatten Veränderungen der Bebauung rund um die Kirche befürchtet. Ein Bebauungsplan soll das verhindern.

Die Kirche Sankt Remigius im Ortskern von Witt­laer ist umgeben von vielen historischen Gebäuden, darunter Gastronomiebetriebe, Wohnhäuser und ein Wirtschaftshof, die aber nicht unter Denkmalschutz stehen. CDU und FDP in der Bezirksvertretung 5 befürchten, dass dieses besondere Ensemble zerstört werden könnte. Sie haben deshalb im Februar die Verwaltung gebeten zu prüfen, ob dieser Bereich, gemeint ist das Areal Kalkstraße westlich Bockumer Straße bis Rheinuferweg, ausreichend durch den bestehenden Bebauungsplan geschützt ist oder ob dafür unter Umständen eine Erhaltungssatzung oder Denkmalbereichssatzung aufgestellt werden muss.

Die Politiker sind auf das Thema aufmerksam geworden, weil an anderen Stellen sich das Ortsbild verändert hat. Beispielsweise für die historische Graf-Engelbert-Straße in Angermund fordert die Bezirksvertretung 5 deshalb seit vielen Jahren eine Denkmalbereichssatzung, die  immer noch nicht erstellt wurde. Dort wurden deshalb inzwischen mehrere, von den Politikern nicht gewünschte Neubauten realisiert.

Die Verwaltung teilt nun mit, dass ein zusätzlicher Schutz in Wittlaer aber nicht notwendig sei. Ein gültiger Bebauungsplan von 1990 würde die Fläche rund um die Kirche umfassen und darin sei festgelegt, dass „zur Erhaltung und Gestaltung der baulichen Anlagen der gewachsene und erhaltenswerte Baubestand gesichert sowie Um- und Neubauten, die zu einer Beeinträchtigung des historischen Ortskerns führen könnten, verhindert werden“. Der Bebauungsplan enthält darüber hinaus in sehr detaillierter Form Bedingungen für Bauanträge und Bauvoranfragen, die den historischen Ortskern schützen sollen.