Das 40. Mal ist das Heimat-Jahrbuch Wittlaer erschienen.

Heimatgeschichte : Ein Buch mit viel Geschichte und vielen Geschichten

Zum 40. Mal ist das Heimat-Jahrbuch Wittlaer erschienen. Das vielseitige Werk wird vom Heimat- und Kulturkreis herausgegeben.

Es ist die gute Mischung zwischen unterhaltsamen und informativen, aktuellen und historischen Berichten, die das Heimat-Jahrbuch Wittlaer auszeichnet und zu einer kurzweiligen Lektüre macht. Nun ist der 40. Band der Reihe erschienen, die vom Heimat- und Kulturkreis Wittlaer unter der Redaktion von Bruno Bauer herausgegeben wird. 208 Seiten umfasst das Werk, das mit Hilfe von Gastautoren gestaltet wurde und zahlreiche Abbildungen enthält. Im aktuellen Band gibt es zum Beispiel Beiträge zur Geschichte sowie zum aktuellen Geschehen in und um Wittlaer und zu kulturellen Themen, aber auch Anekdoten, Erlebnisberichte und Kindheitserinnerungen.

Dunja Dörrwächter etwa hat mit dem in Kalkum lebenden Regisseur Sönke Wortmann über die vielen Bautätigkeiten im Düsseldorfer Norden gesprochen. Dass immer mehr Felder bebaut würden, findet Wortmann alles andere als schön. Bruno Bauer hat die Geschichte des Heimat- und Kulturkreis Wittlaer vorgestellt, der sein 40-jähriges Bestehen feiert. Der Weltenbummler Peter Reinhold, der 80 Länder auf zum Teil abenteuerliche Weise bereist hat, ist vor mehr als 20 Jahren nach Brasilien ausgewandert und schildert sein dortiges Leben.

Christa-Maria Zimmermann erinnert an das Schwein Lisa, das zwölf Jahre auf dem Kaiserhof bei Familie Sonnen gelebt hat und der Liebling der Wittlaerer Kinder war. Siegfried Hoymann stellt wiederum die 2017 verstorbene Dorothea Escher vor, die sich in Wittlaer vielfältig ehrenamtlich engagiert hat. Siegfried Weiß hat sich mit dem Maler Max Clarenbach beschäftigt und dabei den Schwerpunkt auf die bislang wenig beachteten Zeichnungen und Radierungen des Künstlers gelegt. Beendet wird der Band mit einer Sammlung von Fotografien von Kaiserswerth aus den ersten beiden Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts, darunter Darstellungen des Kaiserswerther Marktes noch ohne erhöhte Mittelinsel.

Das Buch kostet 12 Euro und ist in Wittlaer bei Zeitschriften Franken in der Kalkstraße 30 und in Kaiserswerth in der Buchhandlung der Diakonie an der Alten Landstraße 179, der Lesezeit am Kaiserswerther Markt 31 und bei Zeitschriften Apel am Kaiserswerther Markt 21 erhältlich.

Mehr von RP ONLINE