1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wersten

Werstener P&R-Platz soll bis Ende März fertig sein

Bauprojekt in Wersten : P&R-Platz soll bis Ende März fertig sein

Derzeit wird die 3000 Quadratmeter große Fläche planiert. Bevor auf dem Parkplatz an der Münchener Straße 130 Autos abgestellt werden können, bekommt er eine Asphaltdecke. Später soll dort eine Grundschule gebaut werden.

Die Arbeiten für die Planierung der Grünfläche an der Ecke Ickerswarder Straße/Münchener Straße sind im vollen Gang. Läuft alles nach Zeitplan ist der neue Park-and-Ride-Parkplatz Ende März fertig, erläutert Marcel Schmalz von der ausführenden Baufirma Karl Fritzsche aus Neuss. Das Einzige, was jetzt noch dazwischen funken könnte, wäre zu viel Regen. „Wie Sie sehen, steht hier jetzt schon das Wasser auf dem Boden. Wenn es mehr würde, wäre der Boden nicht mehr tragfähig. Dann würden wir mit den Arbeiten pausieren müssen“, sagt Schmalz. Per Drohne verfolgt er den Fortgang der Arbeit. Das kleine Fluggerät kommt vor allem über der Planierraupe zum Einsatz.

Auch wenn das Gerät dann über ihm schwebt, fühlt sich Christian Scheemann nicht überwacht. Gemeinsam mit seinem Kollegen Gary Löker von der Firma Stüve ist er vor Ort und übernimmt die Erdarbeiten. Die Planierraupe, die Scheemann lenkt, wird über GPS gesteuert und gibt vor, in welche Richtung die Erde verschoben werden muss. Das würde noch nicht vollautomatisch gehen. „Das funktioniert noch nicht, da die Planierraupe Hindernisse, vor allem lebende, nicht erkennt“, sagt Scheemann. Wenn das 3000 Quadratmeter große Areal fertig planiert ist, kommt noch eine Asphaltdecke drauf.

Der Park-and-Ride-Parkplatz gehört zum Konzept der Stadt Düsseldorf, das Dieselfahrverbot zu verhindern. Dazu gehören auch die Einrichtung von mehreren Umweltspuren sowie der Bau eines Park-and-Ride-Parkhauses am Südpark. Auf der ehemaligen Ackerfläche in Wersten entstehen rund 130 Stellplätze. Wie schnell sie nach der Fertigstellung nutzbar sind, steht noch nicht fest.

An Ort und Stelle sind auf der Schnellstraße bereits in beide Richtungen Haltestellen eingerichtet worden, an denen die Schnellbusse der Linien SB 57 und M3 inzwischen schon halten. Die Schnellbuslinie M3, die zwischen Am Seestern und Reisholz S-Bahnhof verkehrt, hält montags bis samstags alle 20 Minuten an den neu eingerichteten Haltestellen. Die Schnellbuslinie SB 57, die zwischen Südpark und Hellerhof verkehrt, hält montags bis freitags nun alle 20 Minuten in beiden Richtungen.

 Doch der Parkplatz ist nur für eine Übergangszeit gedacht. Perspektivisch soll dort der Neubau der Henri-Dunant-Grundschule entstehen. Die Schule erhielte dort die Möglichkeit, in Zukunft vierzügig zu werden. Am jetzigen Standort Rheindorfer Weg, den sie sich mit der katholischen Marienschule teilt, ist sie aus Platzmangel derzeit nur zweizügig. Eine Kostenschätzung gibt es noch nicht. Der Umzug könnte frühestens 2024/2025 erfolgen, über diesen groben Zeitplan war die Politik vergangenen November informiert worden.