Wersten: Werstener Kinder-Musik-Wochen

Wersten: Werstener Kinder-Musik-Wochen

Teilnehmer aus sechs Kitas und zwei Grundschulen treten am Freitag auf.

In diesem Jahr starten zum siebten Mal die Werstener Kindermusikwochen. Für Kitas und Schulen im Stadtteil sind sie ein Höhepunkt im Jahreskalender. Die Präsentation der Ergebnisse der musikalischen und tänzerischen Projektwochen findet am Freitag, 9. März, ab 10 Uhr in der Aula der Theodor-Heuss-Schule, Lützenkircher Straße 2, statt. Kinder aus sechs Kindertageseinrichtungen und von zwei Schulen zeigen dann ihr musikalisches und tänzerisches Können.

Geprobt wurde individuell: "Es gab in einem Fall eine kurze mehrtägige Projektphase, andere Einrichtungen haben über einen langen Zeitraum immer einmal pro Woche geübt. Die Proben wurden angeleitet von professionellen Künstlerinnen aus dem Musik- und Tanzbereich und begleitet von Erzieherinnen und Lehrkräften", sagt Klaus Lorenz, von der Stiftung "Mit Herz und Hand für Wersten - Don-Bosco-Stiftung", die die Aktion finanziert.

Die Kitas Lummerland und St. Theresia arbeiten mit ihren Vorschulkindern im Alter von fünf bis sechs Jahren in Kooperation mit der Clara-Schumann-Musikschule unter der Leitung von Tanja Drapkina zum Thema Hygiene: Das etwas außergewöhnliche Mädchen Jule ist zwar hübsch und schlau, aber es hat ein Problem: Jule will sich nicht waschen..... bis zu dem Tag, an dem sie Herrn von Thule kennenlernt.

  • Wersten : Eltern laden zur Aktion ans Werstener Kreuz
  • Wersten : Werstener Pfarrzentrum ist bald fertig

Die Kitas Familienzentrum St. Maria Rosenkranz, Evangelisches Montessori Kinderhaus Leichlinger Straße, die Kita der Diakonie Opladener Straße und Die Arche führen unter dem Titel "Oh, wie ist das schön" ein Medley bekannter Volkslieder auf.

"Zuhause beim kleinen Wassermann" heißt es für die 3. Klasse der Theodor-Heuss-Schule und die Mosaikschule mit Kindern der Klassen P 4 und P 5. Sie haben sich gemeinsam des Themas angenommen und vermischen in einer kleinen Geschichte verschiedene Stilelemente wie Kindertanz, Modern Dance und HipHop in der Unterwasserwelt. Die Leitung haben Tanja Emmerich und Emma Valtonen, das Projekt wird unterstützt vom Kulturamt der Stadt Düsseldorf "Kultur und Schule".

Eröffnet und beendet wird die Abschlussaufführung am Freitag von einem gemeinsamen Liedauftritt aller beteiligten Kinder.

(RP)
Mehr von RP ONLINE