Wersten : Wenn es vor Weihnachten klingelt

Haustürgeschäfte und Spendensammler haben im Advent Saison.

Gleich zweimal klingelte es in Wersten und unangekündigt standen die Netzgesellschaft Düsseldorf und ein Vertreter des Nabu, Naturschutzbund Deutschland, vor der Tür. Der Besuch überraschte eine Werstenerin, den Einlass verweigerte sie. Geärgert hat sie sich trotzdem, denn sie findet: "Organisationen, die Leute beauftragen, unangekündigt an Haustüren zu klingeln, liefern die Grundlage für Betrüger, sich als jemand anderes auszugeben oder einen zu Vertragsabschlüssen oder Zahlungen zu drängen."

Im Fall des Nabu handelt es sich um eine Aktion, die angekündigt wurde. "Wir geben das bei der Polizei, dem Ordnungsamt und dem Verbraucherschutz bekannt und weisen auch über die Medien auf unsere Aktionen hin", sagt Günther Steinert, Vorsitzender des Nabu-Stadtverbands Düsseldorf. Seine Organisation werbe auf diesem Wege um Mitglieder, aktuell sei die Aktion abgeschlossen. "Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht und keine Beschwerden bekommen", sagt er.

Grundsätzlich ist es erlaubt, auch an der Haustür für Organisationen und Produkte zu werden. "Es ist häufig eine Überrumplungssituation, deshalb sollte man sich gut überlegen, ob man einen Vertrag abschließt. Schließlich können Kunden in solchen Fällen keine Preise vergleichen", sagt Miriam Rusch von der Verbraucherzentrale NRW. Sie empfiehlt, niemand in Haus zu lassen und darauf zu achten, dass man eine Vertragskopie bekommt, wenn man sich entschließt, etwas zu kaufen oder eine Mitgliedschaft einzugehen. Nur wenn einem der Vertragspartner mit Namen und Adresse bekannt sei, könne man von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Ihrem Ärger hatte die Werstenerin Luft gemacht, in dem sie sich bei Nabu und Netzgesellschaft beschwerte.

  • Sie freuen sich, dass in diesem
    Weckmänner und Martinsüberraschungen : In Wersten gibt es gleich drei St. Martins
  • Peter Kessler (l.) gestaltet mit Chor
    Franz-von-Sales-Kirche wird 50 : Eine Kirche wie ein Plattfisch im Düsseldorfer Süden
  • In den kommenden Tagen werden die
    Emissionsfreier Transport : Die Schokofahrer sind auf dem Weg
  • Thomas Kutschaty (r.), SPD-Fraktionsvorsitzender, spricht im
    Erstmals seit Jahren : Umfrage sieht Rot-Grün in NRW vorn
  • Entwicklung der Pandemie : Corona-Inzidenz in NRW steigt auf 68,9 - in Düsseldorf auf über 100
  • Bei schönem Wetter strahlt die Sonne
    Freundlicher Herbst : Ferien in NRW enden mit „Sonne pur“ und ohne großes Verkehrschaos

Aus Sicht der Verbraucherschützer ist es wichtig, zu überlegen, wem man die Tür überhaupt öffnet. In der Vorweihnachtszeit muss diese Entscheidung fast täglich getroffen werden. Da klingeln sie eben häufig: Paktboten, Organisationen, die für wohltätige Zwecke sammeln, Vereine auf Mitgliedersuche oder die Zeugen Jehovas.

(sime)