1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wersten

Rock am Bach wird 2021 in Wersten stattfinden

13 Bands in drei Tagen : Mini-Festival Rock am Bach im Hybrid-Format

In Wersten findet das Festival in diesem Jahr zum dritten Mal statt. 13 Bands präsentieren Punk, Pop und Rock live und im Internet.

Die Bands sind gebucht, der Platz für das Mini-Festival vorbereitet und Eintrittskarten schon im Vorverkauf begehrt. Wenn am Wochenende vom 10. bis 12. September „Rock am Bach“ startet, möchten die Veranstalter der Werbegemeinschaft „Wir in Wersten“ damit das Event, das 2019 erstmals stattfand und 2020 nur im Live-Stream übertragen wurde, zu einer Tradition führen. „13 Bands sind vertreten. Wir haben einen schönen Mix aus Künstlern, die in Wersten leben oder auch ihren Proberaum im Stadtteil haben“, sagt Dirk Rauchmann.

Freitag Punk, Samstag Rock und Pop und am Sonntag Musik unplugged: Die Macher setzen auf ein vielfältiges Angebot. Noch im corona-konformen Rahmen kehrt die Kulturveranstaltung allerdings nicht an die Fischtreppe am Brückerbach zurück. Sie findet aber ganz in der Nähe im Zirkus-Kultur-Garten statt. Von Freitag bis Sonntag können täglich 250 Gäste kommen. Mit dem Einlass für Genese, Geimpfte und Getestete sowie Nachverfolgung möchten die Veranstalter das Risiko gering halten.

  • Bei der Premiere des Street Food
    Vom 27. bis 29. August in Wegberg : Das erwartet die Besucher beim Street Food Festival
  • Hier wurde am Wochenende gerockt: Die
    „Musik aus Dormagen“ : Ein Festival als Reise durch die Genres
  • Bei der Neusser Lokalrunde 2017 gastierte
    Neuss : Live-Musik in Zeiten der Pandemie
  • Ortstafeln von Wacken (Symbolbild).
    Enttäuschung für Metal-Fans : Auch das kleine Wacken-Festival fällt wegen Corona aus
  • Krammarkt für Musiker Wermelskirchen Haus Eifgen
    Haus Eifgen in Wermelskirchen : Blues, Rock und Musiker-Flohmarkt im Haus Eifgen
  • Hofesh Shechter eröffnet mit seinem Nachwuchs-Ensemble
    Düsseldorf Festival 2021 : Ein Festival der Grenzgänger

„2022 hoffen wir, wieder an gewohnter Stelle am Brückerbach feiern zu können“, sagt Dirk Rauchmann. Auf dem Gelände des Mitmachzirkus ist schon jetzt alles gut für das Festival vorbereitet, wo mit Rücksicht auf den Lärmschutz im Wohngebiet abends um 22 Uhr die Live-Musik beendet wird. Einen großen Zulauf und Interesse von Bands erlebten die Veranstalter in diesem Jahr: „Wir hatten über 50 Anfragen.“ Jetzt stehen etw Fluegge, Pro Reo, Small Strides, Kapelle Umland, Sinnfrei, Caputto, Cosmic Marauder, Neem und Andre Sinner auf dem „Rock am Bach“-Programm. Die Veranstaltung, die von der Werbegemeinschaft getragen wird, soll auch auf Youtube, Facebook und Wersten TV übertragen werden, sofern sie ausgebucht sein sollte. Wer sich für das kleine Festival ausstatten möchte, kann T-Shirts, Pullover, Tassen und Turnschuhe erwerben. Tickets kosten für Freitag oder Sonntag 10, für Samstag 15 Euro. „In diesem Jahr können wir leider nicht auf einen Eintritt verzichten, aber am Eingang gibt es vor Ort einen Verzehrgutschein von fünf Euro“, sagt Rauchmann. Das Bier – es wird Schumacher Alt ausgeschenkt – bringt ein Team mit Lastenrädern emissionsfrei zum Festivalgelände. Unter dem Motto „Wir rocken Wersten“ setzt die Werbegemeinschaft auf ein Wochenende mit Künstlern und zahlreichen Live-Acts, die von „Der Butterwegge/Trio“ bis „Chris von der Düssel“ reichen. Infos zum Programm auf www.rockambach.eu. Tickets über www.wersten.de.