Wersten: Neuer Vorstand bei Stadtteilstiftung

Wersten : Neuer Vorstand bei Stadtteilstiftung

Werstener Jugendeinrichtungen werden eng in die Arbeit eingebunden.

Die Düsseldorfer Stadtteilstiftung "Mit Herz und Hand für Wersten - Don-Bosco-Stiftung" hat einen neuen Vorstand, der in weiten Teilen der alte ist. Neu in das Vorstandsteam wurde Christian Bustamante, Leiter der Offenen Tür Wersten der Katholischen Jugendagentur, gewählt. Er ersetzt als Vertreter der Werstener Jugendeinrichtungen Anita Hegerkamp vom Awo Aktiv-Treff.

Die übrigen vier Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Das sind Pfarrer Frank Heidkamp, Trudi Löffelsend, Klaus Lorenz und Ute Rasche. Zum Vorsitzenden und Stellvertreter wurden Klaus Lorenz und Frank Heidkamp wiedergewählt. In den erweiterten Vorstand wurden berufen: Julia Thomassen, Mitarbeiterin der Stadtteilladens Wersten, Jürgen Paust-Nondorf, Ulrike Karwowski und Sylvia Pantel.

Der Vorstand dankte Anita Hegerkamp insbesondere für die erfolgreich initiierten und durchgeführten Kooperationsprojekt der Jugendeinrichtungen, heißt es in einer Presseinformation. Mit Christian Bustamante trete ein ebenso engagierter Jugend-Mitarbeiter die Nachfolge im Stiftungsvorstand an. Für die Stiftung ist die enge Einbindung der Jugendeinrichtungen wichtig, um nahe am Puls der Zeit zu sein und frühzeitig Bedarfe feststellen zu können. Die nächsten Projekte stehen bereits fest. Das sind die Durchführung der Weihnachtsgeschenke-Aktion, die Unterstützung der Flüchtlinge in den neuen Flüchtlingsunterkünften und die Unterstützung des Aufbaus des Nachbarschaftsgartens Wersten. Außerdem stehen die Kinder-Musik-Wochen auf dem Programm sowie die Seniorenveranstaltung "Alde Wähschdener im Zelt" in Kooperation mit den Werstener St. Sebastianus Schützen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE