Neue Fußball-Mädchen-Mannschaft beim SV Wersten

Fußball : Der SV Wersten hat jetzt auch eine Mädchen-Mannschaft

Ein Trainer-Trio soll den Aufbau der Mannschaft anleiten. Das Interesse ist bereits jetzt groß.

Jetzt geht’s los mit dem Fußball für Mädchen beim SV Wersten 04. „Das Interesse ist riesengroß“, bestätigt Fußballobmann Frank Junius mit Blick auf die zahlreichen Anmeldungen für die beiden Probetraining-Termine, zu denen die Werstener auf ihre Anlage eingeladen hatten. „Es hat total Spaß gemacht“, berichtet Martha über ihre ersten Erfahrungen am Ball. Die Zehnjährige will auf jeden Fall dabei bleiben und kann sich durchaus vorstellen, im zukünftigen Mädchenteam der 04er als Torhüterin aufzulaufen. Papa Alex, der seiner Tochter beim Probetraining vom Spielfeldrand aus zugschaut hat, zeigt sich erfreut. „Mannschaftssport ist einfach super für Kinder“, schwärmt er.

Die neunjährige Marlene verfügt bereits über Fußballerfahrung, weil die Drittklässlerin der Henri-Dunant-Grundschule der dortigen Schulmannschaft angehört. Bayern-Star Thomas Müller ist ihr Vorbild. Samira hingegen steht auf Ronaldo. Ihre Fußballbegeisterung wurde der Achtjährigen wohl schon mit in die Wiege gelegt. Papa Hamid jedenfalls war viele Jahre bei den Werstenern selbst aktiv.

„Wir sind schon sehr lange auf der Suche nach einer Möglichkeit für unsere Tochter zum Fußballspielen“, berichtet die Mutter der neunjährigen Leni, die in Wersten gleich um die Ecke wohnt. Entsprechend groß ist die Freude darüber, dass der SVW zukünftig auf Mädchenfußball setzt. „Immer wieder haben uns Eltern angesprochen“, bestätigt Frank Junius. Bislang sei jeder Versuch, ein Mädchenteam auf die Beine zu stellen, jedoch am Fehlen von ehrenamtlichen Betreuern gescheitert.

Dieser Mangel ist nun behoben worden. Neben Kai Farschid, der für den Aufbau der neuen Mannschaft verantwortlich ist, kümmern sich Eveline Mojalla-Pukowietz und Svenja Junius um die Spielerinnen. „Ich möchte Mädchen in ihrem Selbstbewusstsein fördern“, begründet die gelernte Arzthelferin Mojalla-Pukowietz, deren Sohn bei den Werstener Bambini kickt, ihr Engagement. Svenja Junius ist aktive Fußballerin. Bis zur C-Jugend hat die inzwischen 16-Jährige bei den Jungs der 04er mitgespielt. Dann musste sie notgedrungen wechseln. Beim FC Tannenhof gehört sie als Verteidigerin aktuell der weiblichen B-Jugend an.

„Über die 27 Anmeldungen zum Probetraining waren wir schon überrascht“, erklärt Farschid, der sich auf seine neue Aufgabe intensiv vorbereitet und dabei auch einiges von den großen Fußballclubs abgeschaut hat. „Unser Aufwärmprogramm folgt dem Konzept von Pep Gardiola und Manchester City“, verrät Farschid. Am 18. März beginnt das regelmäßige Training jeweils montags von 17 bis 18 Uhr auf der Werstener Anlage. Nach der Anmeldung der Mädchen beim Fußballverband Niederrhein sollen Freundschaftsspiele gegen andere Mannschaften zur Vorbereitung auf die Teilnahme am Spielbetrieb in der Saison 2019/20 stattfinden.

Mehr von RP ONLINE