Neubaupläne in Düsseldorf-Wersten „Wer möchte denn da wohnen?“

Düsseldorf · Die Pläne der Stadt Düsseldorf für eine Wohnsiedlung auf dem Park&Ride-Platz an der Münchener / Ickerswarder Straße in Düsseldorf-Wersten stoßen im Viertel auf Widerstand.

Der Park&Ride-Platz an der Münchener Straße wird vor allem als Dauerparkplatz zweckentfremdet. Jetzt will die Stadt dort eine Wohnsiedlung bauen.

Der Park&Ride-Platz an der Münchener Straße wird vor allem als Dauerparkplatz zweckentfremdet. Jetzt will die Stadt dort eine Wohnsiedlung bauen.

Foto: Marie Bockholt

Itter/ Wersten Die Stadt Düsseldorf hat in einer Öffentlichkeitsbeteiligung die Pläne für das Areal an der Ecke Ickerswarder Straße/ Ecke Münchener Straße vorgestellt. Ursprünglich sollte auf dem 1,6 Hektar großen Gelände mal der Kostenpflichtiger Inhalt Neubau der Gemeinschaftsgrundschule Henri Dunant entstehen. Dieses Projekt hatte die Stadt mit Verweis auf künftige Schülerzahlen und Platzangebote in Wersten als letztlich unnötig bewertet und eingestellt. Es hatte sich zudem auch Widerstand der Eltern an der GGS geregt.