Wersten: Konzert im renovierten Hinterhof

Wersten: Konzert im renovierten Hinterhof

Das evangelische Jugendzentrum an der Werstener Dorfstraße feiert seine sanierten Räumlichkeiten mit viel Musik. In Kooperation mit dem Zakk treten morgen vier Künstler in der Reihe "Backyard Beat" auf.

Das Treppenhaus wartet noch auf den Anstrich, Räume und Küche sind aber schon frisch renoviert. Das wird am morgigen Samstag mit dem "Backyard Beat-Singersongwriter Konzert" ordentlich gefeiert. Ab 19 Uhr treten Marie Rauschen, Jagular, Kyanne und Fabian Haupt im Jugendzentrum Hinterhof an der Werstener Dorfstraße 90a auf. Dort ist das offene Angebot für Jugendliche von zwölf bis 27 Jahren untergebracht. Nicole Manns-Rodenbach, Leiterin des Jugendzentrums, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Zakk: "Es ist die erste größere Veranstaltung, die wir jetzt machen", sagt sie.

Das Angebot der offenen Tür läuft das ganze Jahr. Das Jugendzentrum "Hinterhof" ist täglich von 17 bis 22 Uhr sowie freitags bis Mitternacht geöffnet. "Nach dem Konzert ziehen wir endlich auch wieder in den Raum mit der neuen Theke", sagt die Leiterin. Das Treppenhaus soll nach den Osterferien einen neuen Anstrich bekommen.

  • Düsseldorf : Lazy Beat Bones treten doch auf
  • Serie Düsseldorfer Kulturstätten: Zakk : Alternative Kultur für alle im Zakk

Ob Billardraum oder Spiele-Regal, für viele Jugendliche ist der offene Treff auf dem Gelände einer ehemaligen Grundschule beliebt. "Montags bieten wir einen Kinderclub für die Sechs- bis Zwölfjährigen an", sagt Nicole Manns-Rodenbach. Neben dieser eher festen Veranstaltung treffen sich ansonsten häufig Jungen und Mädchen zwischen zwölf und 21 Jahren in den Räumlichkeiten zur Freizeitgestaltung. Für das Singer-Songwriter-Konzert kann man die Eintrittskarten nur im Jugendzentrum im Hinterhof an der Werstener Dorfstraße 90a selbst kaufen, das Stück für drei Euro. "Juleica-Karteninhaber kommen kostenlos rein", sagt Manns-Rodenbach. Wer zwischen 19 und 20 Uhr an die Kasse kommt, erhält außerdem ein kostenloses Begrüßungsgetränk. Zu hören sind: "KyAnne" - das Duo besteht aus Kyra Guillou und Fritz Schmack. Versprochen wird von den Veranstaltern pure musikalische Energie. Auch ohne große Band bringen Fabian Haupt und sein Gitarrist garantiert jeden zum Mitwippen. Denn der studierte Musiker entdeckte schon mit fünf Jahren das Klavier für sich. Während seines Musikstudiums schrieb der Singer-Songwriter aus Düsseldorf seine ersten deutschsprachigen Texte und produzierte im Wohnzimmer sein erstes Album "Achterbahn" (2015). Auf die Bühne kommt auch das Duo "Jagular" mit Gitarrist Jan Becker und Cellistin Charlotte Jescke. Sängerin Marie Rauschen eröffnet den Abend. Sie präsentiert deutsche Texte, ehrlich und direkt. "Eine schöne Stimme und vor allem ganz viel Gefühl", versprechen die Organisatoren dem Publikum.

Neben dem großen musikalischen Abend freut sich die Leiterin des Jugendzentrums auch auf weitere Angebote. So startet ein Gitarrenkursus, für den sich Anfänger noch anmelden können. Und im März stehen HipHop und Streetdance samstags für Zehn- bis 14-Jjährige auf dem Programm. Diese Veranstaltung gehört zum Angebot des "Kulturrucksacks NRW".

(sime)