1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wersten

Düsseldorf-Wersten: Jacques Tilly enthüllt bunte Holzschuh-Skulptur

125 Jahre Sahle Wohnungsbau : Jacques Tilly enthüllt bunte Holzschuh-Skulptur

Das Familienunternehmen Sahle feierte seinen 125. Geburtstag mit einer Kunstaktion am Standort in Düsseldorf-Wersten. Bildhauer Jacques Tilly gestaltete zum Jubiläum eine Skulptur.

Eine Holzschuh-Manufaktur kennzeichnete vor 125 Jahren den Firmenstart des heutigen Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen GmbH – zum Jubiläum des Familienunternehmens stehen die Holzschuhe deshalb im Mittelpunkt besonderer Feste und Aktionen in ganz Deutschland. Am Kundencenter des Unternehmens am Odenthaler Weg enthüllte der stellvertretende Bürgermeister Josef Hinkel (CDU) jetzt eine Jacques-Tilly-Skulptur in Form eines Holzschuhs. „Soziale Verantwortung und die Liebe zur Kunst finden hier zueinander“, sagte Hinkel. Um Wohnen in hoher Qualität künftig für alle zu ermöglichen, brauche es Akteure wie Sahle Wohnen.

Das Unternehmen hatte sich einen lokalen Kunstbezug gewünscht. „Ich habe mich dem Humor verschrieben und der Satire, sozusagen der Leichtigkeit des Lebens“, sagte Tilly. Gemeinsam mit seinem früheren Studienkollegen Marc Remmert entstand die Komposition, beide signierten die Skultpur direkt vor Ort. Auf dem bunten Holzschuh versammeln sich viele Düsseldorfer Persönlichkeiten und typische Wahrzeichen der Stadt. „Ein Querschnitt der Bevölkerung“, so Tilly.

  • Der Schriftzug des Wohnungsunternehmens Vonovia an
    Immobilienkonzern : Vonovia erhöht Gewinnprognose für 2021
  • Luisa Neubauer.
    Luisa Neubauer vor Ort : 3000 Teilnehmer bei „Fridays for Future“-Demo in Düsseldorf erwartet
  • Thomas Hummelsbeck ist Geschäftsführer der Rheinwohnungsbau.
    Geburtstag in Düsseldorf : Rheinwohnungsbau fördert Projekte
  • Wolfgang Rolshoven und Meral Alma im
    Düsseldorfer Heimatverein ehrt Künstlerin : Meral Alma erhält als erste Frau den Jonges-Preis
  • Engagieren sich beim TC77 (v.l.): Lars
    TC77 in Düsseldorf-Wersten : Ein Tennisclub mit Wir-Gefühl
  • Der Miteigentümer der Unternehmensgruppe Tönnies Holding,
    Gerichtsstreit beendet : Fleischkonzern Tönnies wird nicht verkauft

Bundesweit unterhält das Wohnungsunternehmen Sahle heute etwa 23.000 Wohnungen, 1500 davon an verschiedenen Standorten in Düsseldorf. Die Familiengeschichte geht dabei auf den Holzschuhmacher Hermann Heinrich Sahle aus Greven zurück. Der Holzschuh ist deshalb ein Firmensymbol, die Holzschuhherstellung blieb bis Ende des Zweiten Weltkriegs bestehen. Der Grundstein für das Wohnungsunternehmen wurde 1963 durch den Schuhfabrikanten Paul Sahle gelegt. „Er kaufte moderne Werkswohnungen für die Beschäftigten seiner Schuhfabrik“, sagte Thorsten Seelig, Geschäftsführer der Parea Gmbh. Parea wurde im Jahr 2000 von dem Unternehmen initiiert und bringt sich aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnviertel ein. Auch in Wersten organisiert diese verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen.

Der Branchenwechsel des Unternehmens von der Schuhherstellung zum Bau von Mietwohnungen und -häusern vollzog sich vor über 50 Jahren. Da die Angestellten nicht in die Werkswohnungen umziehen wollten, vermietete Paul Sahle einen Großteil an das niederländische Militär, das in Greven eine Einheit unterhielt. Der erste Grundstein war gelegt. „Unverrückbar gilt der Anspruch aus den Anfangsjahren, breiten Bevölkerungsschichten zeitgemäßen Wohnraum zu bezahlbaren Preisen anzubieten“, so Seelig. Der neue Holzschuh in Wersten ist eine von insgesamt 17 Skulpturen, die das Unternehmen zum Jubiläum an verschiedenen Standorten in Deutschland aufstellte.