1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wersten

Düsseldorf: P&R-Platz ist fertig, geht aber noch nicht in den Betrieb

Grundstück an der Ickerswarder Straße : P&R-Platz ist fertig, geht aber noch nicht in den Betrieb

Der Park&Ride-Parkplatz an der Ecke Ickerswarder Straße/Münchener Straße hat Platz für 130 Autos. Wegen der Corona-Pandemie und ihrer Folgen will die Stadt ihn aber jetzt noch nicht öffnen.

Bei der anhaltenden Trockenheit kann man sich kaum noch daran erinnern, wie nass der Jahresanfang in Düsseldorf gewesen ist. Wegen des vielen Regens, der auf der Fläche des Grundstücks an der Ickerswarder Straße/Münchener Straße stehengeblieben war, hatte sich die Fertigstellung des neuen Park&Ride-Parkplatzes verzögert. Inzwischen konnte die Fläche asphaltiert werden und auch die einzelnen Parkbuchten sind eingezeichnet. Rund 130 Fahrzeuge haben auf dem Parkplatz künftig Platz.

Ohne die Corona-Pandemie hätte der P&R-Platz Anfang kommender Woche in den Betrieb gehen sollen. Doch das mache zur jetzigen Zeit keinen Sinn, heißt es auf Anfrage unserer Redaktion vom städtischen Presseamt. Offen geblieben ist gestern die Nachfrage, ob der Parkplatz trotzdem schon zugänglich gemacht werden soll. Laut Stadt ist es geplant, den Parkplatz weder mit einer Schrankenanlage zu versehen noch Parkgebühren zu erheben. Die Fläche gehört in das Gesamtkonzept der Stadtspitze, den Individualverkehr in die Düsseldorfer Innenstadt zu reduzieren. Vom Parkplatz aus können mehrere Buslinien erreicht werden: Darunter die Metrobuslinie M1 (Freiligrathplatz über Eller und S-Bahnhof Reisholz bis Benrath) sowie die Schnellbuslinie SB 57 (Hellerhof, Uni, Südpark). Dort hat man dann auch Anschluss an Stadt- und Straßenbahnen.

Der P&R-Parkplatz soll aber nicht zu einer Dauereinrichtung werden. Die am Rheindorfer Weg beheimatete Gemeinschaftsgrundschule Henri-Dunant, die sich mit der katholischen Marienschule ein Gebäude teilt, soll dort ihren Neubau bekommen. Eine Kostenschätzung gibt es noch nicht. Der Umzug könnte frühestens 2024/2025 mit der Baufertigstellung erfolgen. Die Marienschule soll am Standort bleiben und mit dem Umzug der GGS ebenfalls dauerhaft vierzügig werden. Nach dem GGS-Auszug soll das Schulgebäude am Rheindorfer Weg hergerichtet werden.