1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Wersten

Wersten: Bauantrag für Werstener Flüchtlingsheim

Wersten : Bauantrag für Werstener Flüchtlingsheim

Die Bezirksvertretung 9 beschäftigt sich in ihrer Sitzung kommende Woche Freitag, 3. Februar, auch mit dem Bauantrag der Flüchtlingsunterkunft an der Lützenkircher Straße (früheres Gelände der Jugendverkehrsschule). Auf das Areal sollen zwei zweigeschossige Wohnmodule für die Unterbringung von rund 160 Menschen sowie ein eingeschossiges Verwaltungsmodul gebaut werden. Die Unterkunft ist für die Dauer von fünf Jahren vorgesehen. Die Planungen sehen laut der städtischen Flüchtlingsbeauftragten vor, dass die Einrichtung im zweiten Quartal unter der Federführung der Caritas in den Betrieb gehen soll.

Für die Erstausstattung der Etagenküchen in der Unterkunft hat die evangelische Gemeinde in Wersten eine Sammelaktion gestartet. Benötigt werden Kochtöpfe, Pfannen, Rührschüsseln, Siebe, Suppen- und Essteller, Kaffeegeschirr, Gläser, Messer, Gabeln, Löffel, Küchenmesser, Schneidebretter, Topfuntersetzer, Kochlöffel, Schopflöffel, Pfannenwender, Geschirrtücher.

Angenommen werden können von der Gemeinde keine elektrischen Geräte. Zudem wird darum gebeten, nur saubere Küchenutensilien, die man selber noch benutzen würde, abzugeben. Annahme der Sachspenden ab Freitag, 3. Februar, in der "Offenen Tür" Lützenkircher Straße 14 immer montags von 10 bis 12 Uhr und freitags von 17 bis 19 Uhr.

Weitere Informationen gibt es bei Heidi Schubert unter der Telefonnummer 727 02 57.

(rö)