1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Kaiserswerth: Weihnachtsdorf: familiär und traditionell

Kaiserswerth : Weihnachtsdorf: familiär und traditionell

Elf Hütten bilden den Kaiserswerther Weihnachtsmarkt/Am Donnerstag ist Eröffnung.

Am Donnerstag öffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Klemensplatz wieder seine Pforten — im Mittelpunkt steht wie jedes Jahr die ganze Familie. Elf kleine Hütten bilden ein weihnachtliches Dorf, in dem es den Besucher an nichts fehlen soll: Von Kerzen und Schmuck, bis hin zu Schals und Mützen — die Besucher können gemütlich durch die kleinen Gassen schlendern und sich in Weihnachtsstimmung versetzen lassen. Natürlich darf auch eine typisch weihnachtliche Gastronomie nicht fehlen.

Das Bühnenprogramm ist auch in diesem Jahr wieder sehr umfangreich: Nach der feierlichen Eröffnung des Marktes am 22. November bei einem kostenlosen Glühwein für alle Gäste werden die Besucher einen Monat lang unterschiedliche Darbietungen erleben können. Neben Livemusik und den Auftritten verschiedener Chorgruppen, beispielsweise aus der Grundschule, dem Kinderhaus oder der Diakonie, gibt es Autorenlesungen mit Geschichten aus dem Düsseldorfer Norden. Außerdem gibt es am 5., 12. und 19. Dezember einen Kindertag mit großzügigen Vergünstigungen für die kleinen Besucher, beispielsweise auf dem beliebten Kinderkarussell.

  • Übersicht : Das Wichtigste zu den Düsseldorfer Weihnachtsmärkten
  • Offizielle Eröffnung : Los geht's auf Düsseldorfs Weihnachtsmärkten
  • Düsseldorf : Eröffnung bei einem Glas Glühwein
  • Kurztrips : Auf zu Weihnachtsmärkten mit Flair
  • Krefeld : Neugierde auf modernes Weihnachtsdorf
  • Info : Das sind die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte 2019

Unter den zahlreichen Weihnachtsmärkten im Stadtgebiet bewahrt der Markt am Klemensplatz seinen ganz eigenen traditionellen Charakter, meint Karin Esch, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft "Wir Kaiserswerther". "Unser Merkmal ist die familiäre Atmosphäre, nicht die Größe. Die Menschen schätzen die liebevoll dekorierten Buden und die festliche Stimmung. In dem kleinen Dorf trifft man sich gerne mit Familie und Freunden auf einen Glühwein."

Mit der Resonanz der Anwohner sind die Verantwortlichen bis jetzt sehr zufrieden: Egal ob in der Woche oder am Wochenende — an dem kleinen Weihnachtsmarkt erfreuen sich jährlich rund mehrere Tausend Besucher.

Weihnachtsmarkt, 22. November bis 23. Dezember auf dem Klemensplatz.

(mro)