1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Wann die Awista in Düsseldorf die Weihnachtsbäume abholt.

Müllbeseitigung in Düsseldorf : Wann die Awista die Christbäume holt

Viele Düsseldorfer lassen ihren Weihnachtsbaum bis Heilige Drei Könige am 6. Januar stehen. Dann wird abgeschmückt. Kurz darauf kommt auch schon die Awista - wann genau, steht hier.

Wenn die ersten Weihnachtsbäume anfangen, zu nadeln, wird die Awista aktiv. Wie in jedem Jahr holt die Müllentsorgung die ausgedienten Bäume direkt vor der Haustür ab. Dort sollen sie aber erst zu den angegebenen Terminen abgestellt werden, um nicht vorher die Wege zu blockieren oder auf die Straße geweht zu werden. Hier die Termine für alle Stadtteile:

Montag, 11. Januar  Bilk, Unterbilk, Oberbilk, Pempelfort, Stadtmitte und Friedrichstadt 

Dienstag, 12. Januar  Altstadt, Carlstadt, Derendorf, Düsseltal, Hafen, Hamm, Mörsenbroich und Rath

Mittwoch, 13. Januar  Lichtenbroich, Unterrath, Stockum, Flehe, Golzheim, Lörick, Niederkassel und Volmerswerth.

Donnerstag, 14. Januar Angermund, Kaiserswerth, Kalkum, Wittlaer, Heerdt, Lohausen,Oberkassel 

Freitag, 15. Januar  Gerresheim, Grafenberg, Reisholz und Wersten

Montag, 18. Januar Hubbelrath, Knittkuhl, Ludenberg, Benrath, Garath, Hellerhof, Urdenbach, Flingern Nord und Süd und Unterbach

Dienstag, 19. Januar Eller, Hassels, Himmelgeist, Holthausen, Itter, Lierenfeld und Vennhausen

  • In dieser Woche beginnt die Stadt
    Abholtermine in Dinslaken, Voerde und Hünxe : Tannenbaumabfuhr startet nach dem Dreikönigstag
  • 19.12.2020, Niedersachsen, Wedemark: Tannenbäume zeichnen sich
    Tradition an Weihnachten : Wie der Weihnachtsbaum ins Bergische Land kam
  • Ausgediente Bäume werden gegen eine kleine
    Aktion in Erkelenz : KAB holt ausgediente Tannenbäume gegen Spende ab
  • Über dem Tagebau leuchtet ein Weihnachtslicht:
    Kraftwerk und Tagebau in Grevenbroich : Leuchtender Weihnachtsbaum trifft Horizont
  • Die ersten Weihnachtsbäume haben schon ausgedient.⇥Foto:
    Aktion der Wirtschaftsbetriebe : Ab Montag werden wieder die Bäume abgeholt
  • Ein abgeschmückter Baum liegt zur Abholung
    Pfadfinder-Service : Wo junge Leute die Weihnachtsbäume jetzt abholen

Die Abfuhr beginnt jeweils um 6 Uhr und dauert bis in den Abend. Wer sicher gehen will, dass der Baum mitgenommen wird, muss einiges beachten. So müssen die Gewächse gut sichtbar an den Straßenrand gestellt werden und sie müssen abgeschmückt, frei von Lametta und unverpackt sein, da sie kompostiert werden sollen. Außerdem werden nur Bäume abgefahren, die nicht größer als zwei Meter sind. Größere Bäume müssen gekürzt werden.

Wer sich zu einem anderen Zeitpunkt von seinem Baum trennen möchte, kann diesen an den Recyclinghöfen abgeben. Die Höfe in Lohausen, Niederrheinstraße 229,  und Garath, Frankfurter Straße 253, haben montags bis freitags von 9 bis 16.30 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Der Recyclinghof am Flinger Broich hat montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Außerdem können Bäume noch  zwischen 10 und 14 Uhr am Samstag, 9. Januar, am Simon-Gatzweiler-Platz in Oberkassel und am Samstag, 23. Januar, in Gerresheim am Schützenplatz an der Gerricusstraße abgegeben werden. Weitere Infos unter Telefon 0211 83099099 oder  unter www.awista.de. 

Die rund 90.000 eingesammelten Nadelbäume werden in Reisholz bei einer Partnerfirma der Awista in einem großen Häcksler geschreddert. Für die Kompostierung werden die Überreste der Weihnachtsbäume, etwa 750 Tonnen, anschließend zur Kompostierung nach Hamm und Ratingen gefahren. Der Kompost wird in der Landwirtschaft verwendet und kostenfrei in den Recyclinghöfen an die  Bürger abgegeben.