1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Bilk: Verein "Gemeinsam in Bilk" fördert Gruppen im Stadtteil

Bilk : Verein "Gemeinsam in Bilk" fördert Gruppen im Stadtteil

Der Förderverein "Gemeinsam in Bilk" engagiert sich für die drei städtischen Kirchengemeinden St. Bonifatius, St. Ludger und St. Suitbertus. Seit der Gründung im Jahr 2005 sammelt er jährlich Spenden, die unterschiedlichen Einrichtungen und Projekten im Seelsorgebereich der Gemeinden zugutekommen. In diesem Jahr sind mehr als 7800 Euro an Fördergeldern durch Mitgliedsbeiträge und Spenden zusammengekommen.

Jetzt wurden sie beim Pfarrfest "Bonibertusfest" symbolisch den Gruppen überreicht. Das Zentrum plus des Caritasverbandes am Suitbertusplatz neben der Kirche engagiert sich unter der Leitung von Gudrun Jüttner für ältere Menschen und wird in diesem Jahr erstmalig gefördert: Der Sportkursus "Sturzprophylaxe" bekam Gymnastikmaterialien im Wert von rund 1000 Euro. Die Messdiener von St. Bonifatius erhielten ein neues Küchenzelt für rund 1500 Euro und zusätzlich 500 Euro für ihre jährlichen Sommerfahrten, die auch die Messdiener von St. Bonifatius sowie die Stämme Winfried und Hohenstaufen der Pfadfinder und die Katholische Junge Gemeinde (KJG) entgegennahmen.

Für ein neues Klettergerüst auf dem Gelände der Kita St. Ludger spendete der Verein weitere 1200 Euro, eine Wallfahrt der Messdiener nach Rom wurde mit 1600 Euro bezuschusst. Auch Musiker fördert der Verein: "Wir unterstützen viele Jugendliche, die Musik machen und dafür unsere Räume nutzen. Zwar haben die mit der Kirche oft gar nicht so viel zu tun, aber gerade diese Vernetzung finde ich schön", sagt Frank Burtscheidt, Pressesprecher der Gruppe. Oftmals sei es auch so, dass Gruppen, die sich Unterstützung wünschen, direkt auf den Verein zukämen. Momentan zählt "Gemeinsam in Bilk" rund 100 Mitglieder. "Über Neuzugänge freuen wir uns", sagt Burtscheidt.

(fege)