Vennhausen: Vennhausen geht bei E-Bike-Ladestation leer aus

Vennhausen : Vennhausen geht bei E-Bike-Ladestation leer aus

Norbert Marquardt von der SPD hatte Ende April eine Anfrage in der Sitzung der Bezirksvertretung 8 gestellt zum Thema E-Bike-Ladestation. An der Gubener Straße zwischen dem Senftenberger Weg und der Höherhofstraße wäre in seinen Augen ein guter Standort gewesen - immer wieder hatten E-Bike-Fahrer die fehlende Lademöglichkeit in Vennhausen für E-Bikes beklagt.

Den Wunsch der Bezirksvertretung hat die Verwaltung an die Stadtwerke Düsseldorf (SWD) herangetragen, die auch die anderen Ladestationen in der Stadt errichtet haben - etwa am Ernst-Reuter-Platz und am Rathausufer.

Weil die bereits bestehenden Stationen aber nur sehr selten genutzt würden, soll es auch in Vennhausen keine Lademöglichkeit geben. Auch die von der SWD angebotenen "Biergartenversionen", also mobile Fahrradständer mit Ladefunktion, seien nur sehr sporadisch in Anspruch genommen worden. Der Grund für die geringe Nachfrage ist offenbar, dass die Akkus der batterieunterstützten Räder im Normalbetrieb kaum mehr eine Zwischenladung benötigen.

Erst bei längeren Fahrten, die bei mehr als 100 Kilometern liegen, müssten E-Bike-Nutzer eine Pause einlegen, um die Batterie wieder aufzuladen, oder einfach selbst kräftiger in die Pedale treten.

(nika)
Mehr von RP ONLINE